Erdbeeren im ‘Paul Potato’ #1

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor

Wie einige Leser und Leserinnen ja vielleicht schon wissen, war ich letzte Woche bei Ahrens + Sieberz in Seligenthal im Gartencenter. Ich habe bereits gestern darüber berichtet.

Obwohl mein Auto schon fast voll war, mussten ja doch noch ein paar Pflanzen mit. Zudem habe ich den ‘Paul Potato’ entdeckt und war sofort begeistert, sodass er auf jeden Fall die Reise nach Mülheim an der Ruhr, mit antreten musste. Die Verpackung habe ich gleich dort gelassen, da mein Auto bedingt durch Waren für die Buchmesse, schon sehr gefüllt war.

Eigentlich ist der ‘Paul Potato’ dafür gedacht, um Kartoffeln auf Balkon und Terrasse zu pflanzen, ich werde ihn aber zweckentfremden und in diesem Jahr für meine Erdbeeren nutzen.

Auf kleinstem Raum lassen sich hier einige Erdbeerpflanzen unterbringen. Ich denke, mindestens 10 Erdbeerpflanzen passen hinein, wenn nicht sogar noch mehr. Ich werde sie heute oder morgen einpflanzen, sodass ich dann sehe, wie viele Pflänzchen auf diesen drei Ebenen ihren Platz finden. Zudem lässt sich der ‘Paul Potato’ auch beliebig nach “oben” erweitern, indem man einfach ein zusätzliches Set dazu kauft.

Bei uns regnet es zurzeit “Bindfäden”, daher ist der Behälter nass 😉

Besonders gut an diesem Behälter finde ich, dass der gesamte Boden der einzelnen Pflanz-Ebenen aus Abzuglöchern für das anfallende Gießwasser besteht.

den vergangenen Jahren hatte ich bereits einen Tomaten-Paprika-Turm nach dem gleichen Prinzip, aber bei den damals benutzten Behältern war wirklich das Problem, dass zu wenig Abzugslöcher vorhanden waren und die Behälter an sich auch etwas zu klein waren, um ausreichend Wurzeln bilden zu können. Das ist bei dem ‘Paul Potato’ nun nicht mehr der Fall, sondern wirklich gut gelöst. Er bietet ausreichend Platz für die Wurzelbildung. Auf Grund der vielen Abzugslöcher im Boden, besteht auch nicht die Gefahr der Staunässe in den unteren Behältern. Alles in allem, ich bin total begeistert vom Paul Potato. Sicherlich, der Behälter hat seinen Preis, aber das ist er auch wirklich wert.

Das Material ist sehr robust, ich möchte fast schon behaupten, er hat eine lebenslange Haltbarkeit, wenn er sachgemäß behandelt wird, zudem lässt er sich bei Nichtgebrauch platzsparend ineinanderstapeln, wie du rechts im Bild siehst.

Die Pflanzbehälter sind in sich geschlossen, sodass auch Schädlinge oder Wühlmäuse keine Chance haben, an die Pflanzen zu gelangen, falls der ‘Paul Potato’ beispielsweise auf dem Terrassenboden stehen sollte.

Erdbeerplanzen habe ich als Setzlinge auch aus Seligenthal mitgebracht. Aber neben dieser Sorte findet ihr noch unzählige andere Erdbeersorten bei Ahrens + Sieberz, sowohl als Setzlinge, als auch als Pflanzen.

© A + S

‘Imtraga-Selekta®’, zweimal tragend  © A + S

Qualitäts-Erdbeerpflanze ‘Imtraga-Selekta®’, zweimal tragend Setzlinge

Rechtes Bild: Als Bund, verpackt in einem Beutel, bekommt ihr die Setzlinge geliefert und das klappt wirklich gut. Ich bin ja noch 3 Tage mit meinen Pflanzen unterwegs gewesen, kein Problem – alle Pflänzchen haben das gut überlebt.

Zuhause wieder angekommen, habe ich sie in einen Behälter umgesiedelt und gewässert. Alle Pflanzen sehen nach wie vor gut aus! Auf der Abbildung, das sind insgesamt 25 Setzlinge.

Heute oder morgen werde ich sie in den ‘Paul Potato’ pflanzen und euch nach und nach auch immer auf dem Laufenden halten.

Der ‘Paul Potato’ lässt sich aber nicht nur für Kartoffeln oder Erdbeeren nutzen, sondern unzählige andere Pflanzen oder Kräuter finden dort ihren Platz. Hier sind der Phantasie sicherlich kaum Grenzen gesetzt. Auch als Kräuter-Turm sieht dieser Behälter sicherlich richtig toll aus.

Weiter geht es im Blogbeitrag:

Beschreibung ‘Paul Potato’

Abb. + Beschreibungstext © A + S

Kartoffel-Turm ‘Paul Potato’ – der perfekte und vielseitige Begleiter für jeden Gemüseliebhaber! Speziell konzipiert für den Anbau von Kartoffeln, ist die durchdachte Produktneuheit 2018 jetzt auch bei uns erhältlich:

Das Set besteht aus 3 Pflanzschalen, die versetzt aufeinander gestapelt werden. Mit zusätzlichen Schalen lässt sich der Turm problemlos erweitern.

Pflanzen Sie so professionell Gemüsepflanzen auf kleinstem Raum an: Perfekt für Balkon, Terrasse und Garten. Jede Pflanzschale, lässt sich unabhängig von den anderen Schalen, einzeln bepflanzen und abernten.

Von Kartoffeln über andere Gemüsesorten bis hin zu Kräutern – schaffen Sie sich Ihr individuelles, platzsparendes Hochbeet. Zusätzlich bieten die robusten Kunststoff-Schalen durch den umlaufenden Rand einen optimalen Schutz vor Schädlingen. Auch Wühlmäuse haben keine Chance, da die Behälter in sich abgeschlossen sind.

Ist die Garten-Saison vorüber, lassen sich die Pflanzschalen kinderleicht reinigen und können bis zur nächsten Verwendung praktisch ineinander gestapelt werden. Maße einer Pflanzschale: 147 mm Höhe x 380 mm Breite

Kartoffel-Turm ‘Paul Potato’

Weitere Informationen zu Erdbeeren findest du hier: