Strauchkirsche Carmine Jewel

Strauchkirsche Carmine Jewel

(Abb Header: © Lubera – Strauchkirsche Carmine Jewel)

Du liebst Süßkirschen und hast Platz?

Herbstzeit ist Pflanzzeit und ja, wer Kirschen liebt und ein wenig mehr Platz zur Verfügung hat, für den ist vielleicht die selbstfruchtende Strauchkirsche Carmine Jewel intessant. Natürlich kann dieser Strauch auch im Frühjahr gepflanzt werden, da es sich um Containerware handelt. Herbstpflanzung ist aber immer von Vorteil, damit die Gewächse bis zum nächsten Frühjahr schon gut anwachsen können. 

Diese Kirsche hat zwar relativ kleine Früchte, macht das aber wieder mit dem kleinsten Kern aller Strauchkirschen, wett. Die frühe Reifezeit beginnt im Juni und streckt sich bis in den Juli.  Als herausragende Eigenschaft kommt schließlich noch das extrem dunkel gefärbte Fruchtfleisch dazu und der entsprechend dunkle Saft, der diese Sorte auszeichnet.

Ab dem 3. bis 4. Jahr (etwas später als bei anderen Kirschsorten) kann mit Erträgen gerechnet werden, danach ist dieses Bäumchen aber extrem produktiv. Sehr hohe Erträge führen im Folgejahr aber zu etwas kleineren Ernten, dennoch, einen Ertragsausfall wird es dadurch nicht geben.  

Der Strauch wächst kompakt und wird im Laufe der Jahre etwa 1,50 – 2,00 m hoch und 1,40 – 1,60 m breit. Gerade auch, weil dieser Strauch selbstfruchtend ist und problemlos vom eigenen Pollen befruchtet werden kann, lässt er sich gut auf Balkon oder Terrasse im Kübel pflanzen, sofern ausreichend Standplatz vorhanden ist. Es wird kein 2. Expemplar zum Befruchten benötigt. 

Ertrag: Ertragseintritt im 3. Bis 4. Jahr, etwas später als bei anderen Strauchkirschen; nachher aber extrem produktiv, sehr hohe Erträge führen meist im Folgejahr zu etwas kleinerer Ernte, aber kein Ertragsausfall… Wuchs: Kompakt wachsend, wird ca. 150-200 cm hoch. Verwendung: Verarbeitung und Frischgenuss; der intensiv gefärbte Saft macht vor allem auch die Verarbeitung interessant, Saftproduktion, Sirupproduktion und Einmachen. Befruchtung: Selbstfruchtbar, kann problemlos vom eigenen Pollen befruchtet werden; man kann also eine Strauchkirsche alleine pflanzen Besonderes: Carmine Jewel ist die Sorte mit dem dunkelsten Fruchtfleisch und dem am intensivsten gefärbten Saft.
Abb. © Lubera

Die Strauchkirsche Carmine Jewel ist die Sorte, mit dem dunkelsten Fruchtfleisch und dem am intensivsten gefärbten Saft. Die Pflanzerde sollte schwach alkalisch, neutral aber auch schwach sauer sein. Der Boden sollte stets leicht feucht sein, Staunässe aber dabei aber unbedingt vermeiden, denn das mag kein Gewächs 😉 Ein vollsonniger Standort ist ideal, die Strauchkirsche Carmine Jetwel  gedeiht aber auch im Halbschatten noch gut. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.