Kleine Hochbeete

… mit einfachen Mitteln auf Balkon und Terrasse angelegen

Ein kleines Hochbeet auf dem Balkon oder der Terrasse, “stinkt” das nicht? Nein, absolut nicht! Mit ein bisschen Fantasie und Ideenreichtum lässt sich wunderbar in jeder kleinen Ecke oder Nische auch ein Mini-Hochbeet auf Balkon oder Terrasse anlegen.

(Dieser Beitrag wurde auf diesen Blog von der “alten” Seite im Februar 2019 übertragen)

Ich selber baue mir gerade so ein Mini-Hochbeet für meine Wassermelone, die ich gerade selber aus Samen gezogen habe. Das Prinzip ist eigentlich recht einfach …

  1. Eine Schicht Drainage (hier nehme ich Blähton)
  2. Dann kommt eine Schicht Pflanzenerde
  3. Dadrauf eine Schicht getrocknete Pferdeäpfel (auf keinen Fall frischen Pferdemist, falls doch, dann nur gut abgelagert & getrocknet !!)
  4. Dazu gebe ich noch ein ganz wenig frischen Kompost, Komposterde und Hornspäne
  5. Dann wieder eine Schicht Pflanzenerde
  6. … und zum guten Schluss kommt bei mir eine Mulchschicht aus Blähton damit die Oberfläche nicht austrocknet. Für die Pflanzen, die dort noch eingepflanzt werden, (in meinem Fall, Melonen) nehme ich einen leeren Blumentopf als “Platzhalter”.

Melonen, Tomaten, Gurken, Zucchini & Co sind beispielsweise “Säufer” und benötigen neben einer recht hohen Nährstoffgabe auch viel Wasser. So ein Mini-Hochbeet ist die reinste Nährstoffbombe und lässt sich in jedem Behälter anlegen, aber es ist ganz wichtig, dass keine “Staunässe” entsteht. Hier kann man zum Beispiel folgendermaßen vorgehen:

Ich habe einen alten ausgedienten Plastikkorb, der an allen Seiten offen ist, mit den oben genannten Materialien bestückt. Habe dann diesen Korb in einen geschlossenen Plastik-Behälter gehangen und habe dadurch nun ca. 2 -3 cm Luft “unten”,  so dass keine Staunässe entsteht, Gießwasser ablaufen kann und aufgefangen wird. Hier entsteht guter Flüssigdünger, der noch weiter verwendet werden kann und so beuge ich aber auch der “Staunässe” vor und es kommt von allen Seiten Luft an die Erde! Geschickt hinter Pflanzen gestellt, fällt es gar nicht mal auf. Oder man verkleidet den Behäter mit anderen Materialien, so dass er schön aussieht.

Hier kann man die verschiedenen Schichten ganz gut erkennen. Dazwischen habe ich ganz wenig frischen Kompost untergemischt und auch noch Blähton, damit der Boden “locker” bleibt.

Mittig ist ein leerer Topf als “Platzhalter” für meine Melonen wenn sie hier eingepflanzt werden. Dieser Korb kommt nun in den geschlossenen Behälter.

… und so sieht es dann fertig aus 🙂 Der “schwarze” Behälter hat Öffnungen (Griffe), so dass durch diese Griffe “Luft” von allen Seiten an den Innenbehälter (Korb) kommt und somit für eine gute Belüftung von allen Seiten gesorgt ist.

Überschüssiges Gießwasser kann somit ablaufen und wenn ich den Korb rausnehme, kann ich dieses überflüssige Gießwasser wieder als hochwertigen Flüssigdünger (1:10 verdünnt) einsetzen.

Wer ein bisschen geschickt ist, baut sich an diesem “Außen”-Behälter einfach einen Ablasshahn ein, so dass es dann noch einfacher ist, die Flüssigkeit abzulassen.

Versteckt hinter anderen Pflanzen, wird man es bald nicht mehr sehen können, denn die Kartoffel bekommt ja auch noch jede Menge Triebe und Blätter. –
Solange jetzt noch nichts wächst, habe ich den Lorbeerstrauch und meine “Badewanne” für die Vögel noch mit oben drauf gestellt.

Diese Konstruktion ist aber kein Muss! Es geht und funktioniert auch “nur” in einem geschlossenem Behälter. Hier sollte aber mit Bedacht gegossen werden, damit keine Staunässe entsteht.

Abb. © Amazon

Selbst eine ausgediente, alte Zinkwanne lässt sich auf einer großen Terrasse als Hochbeet nutzen.

Auch hier, … mit ein bisschen Kreativität & Ideen könnt ihr euch die schönsten Hochbeete auf Balkon & Terrasse, aber auch im kleinen Schrebergarten oder im gepflasterten Innenhof, bauen.

Buchtipp: Mini-Hochbeete: Selbstversorgt auf Balkon und Terrasse


Eine riesige Auswahl an tollen Hochbeeten gibt es bei Amazon – hier findet sich in jeder Größenordnung etwas.

(alle nachfolgenden Abb. © Amazon)


Viele weitere Tipps und Anregungen findet ihr auch in entsprechender Literatur bei Amazon. Einfach mal ein bisschen stöbern und sich inspirieren lassen.

(alle nachfolgenden Abb. © Amazon)


Balkon- u. Terassen-Hochbeet
Abb. © Baldur.de

Vegtrug® Hochbeet Holz 100x46x80 cm
Perfekt für Hobbygärtner! Kräuter & Gemüse auf allerkleinstem Raum kultivieren – auf Balkon, Terrasse und im Garten. Vegtrug® Hochbeet Holz ist ideal für Alle, die keinen großen Garten haben und trotzdem nicht auf frische Kräuter und Gemüse aus eigenem Anbau verzichten möchten. Das Balkon- und Terrassen Vegtrug® Hochbeet Holz ist ein echter Hingucker.

Abb. © Baldur.de

Mit der Länge vom 1 Meter ist das Vegtrug® Hochbeet Holz kompakt und doch bringen Sie vieles unter. Optimale Kulturbedingungen bietet das optisch schöne Hochbeet! Stabile Ausführung aus wetterfest imprägniertem Zedernholz mit Vlies, welches Pflanzbereich und Holz voneinander trennt. Angenehme Arbeitshöhe – kein anstrengendes Bücken! Schneller und leichter Aufbau, da vorgefertigte Elemente… mehr Art.-Nr.: 443 Liefergröße: LxBxH: 100x46x80 cm

Vegtrug® Hochbeet Holz 100x46x80 cm


Schau auch mal bei …