Grünkohl/Braunkohl

(Beitrag wurde auf diesen Blog übertragen)

Nun, der eine oder andere mag jetzt schmunzeln … aber es ist einfach mal einen Versuch wert, auch Grünkohl/Braunkohl auf dem Balkon anzupflanzen. Somit kann man die Balkon-/Blumenkästen auch noch im Herbst/Winter nutzen und hat noch weiteres, gesundes Gemüse zum ernten. 🙂

So, nun aber erst mal Grundlegendes zu Grünkohl …

… in manchen Gegenden heißt er auch „Braunkohl“, daher hier beide Begriffe.

Der Grünkohl gehört zu den Kohlgewächsen und wird im ersten Jahr etwa 30 – 40 cm hoch und ist ein typisches Wintergemüse. Ich persönlich werde ihn immer nur für ein Jahr anbauen und ggf. im nachfolgenden Jahr neue Jungpflanzen kaufen. Für den Balkon lohnt auch eine eigene Aussaat nicht, da es immer unheimlich viele Samenkörner sind, die sich in einem Saatpäckchen befinden. 10 – 12 Jungpflanzen kosten auf dem Wochenmarkt/im Gartencenter so um die 1,50 Euro.

Wichtig ist eine nährstoffreiche Pflanzenerde, die ich persönlich mit Wurmkompost anreichere und zu einem späteren Zeitpunkt dann auch mit flüssigen Wurmtee nachdüngen werde. Ebenso sollte die Erde „locker“, feucht und der Standort zumindest halbschattig sein.

Grünkohl braucht viel Platz, von daher sollte man mit mindestens 40 cm Abstand pflanzen.

Auch beim Grünkohl können Schädlinge auftreten. Dies sind die Raupen des Kohlweißlings, aber auch Erdflöhe, Kohlfliegen, Läuse und Schnecken und bei Trockenheit kann es auch die Weiße Fliege sein.

Wenn man sieht, dass die Blätter gelb werden, sollte man der Pflanze schnellstens Nährstoffe, wie z.B.Wurmtee oder Wurmkompost zu führen. (alternativ einen anderen Planzendünger)

… und hier noch ein Tipp: Wenn man Grünkohl im Laden kauft und die Blätter haben schon leichte gelbe Verfärbungen, ist das immer ein Zeichen dafür, dass die Pflanze nicht mehr frisch ist.

Den eigenen Grünkohl auf dem Balkon/der Terrasse erntet man ab dem ersten Frost den ganzen Winter über, aber ab -10°C wird er dann nicht mehr geerntet.

Wer selbst aussäen möchte, Samen für Kohlpflanzen gibt es in guter Auswahl bei Kiepenkerl

11.08.2012

Auf unserem Wochenmarkt konnte ich heute noch ein paar Jungpflanzen kaufen und werde sie nun, bis Platz in den Kästen ist, in einzelne, kleine Töpfe pflanzen, damit die Wurzeln mehr Platz haben und man sie zu einem späteren Zeitpunkt leichter umsetzten kann. Denn auch hier ist es wichtig, dass beim Umpflanzen die Wurzeln nicht beschädigt werden. Zu der Pflanzenerde gebe ich pro Topf noch einen guten Eßl. voll Wurmhumus.

02.10.2012

Mein Grünkohl wächst gut, aber irgendwie habe ich mir mit dem Kauf auch irgend eine/n Raupe/Schädling auf den Balkon geholt, der mir immer die Kohlblätter anfrist, (aber nur bei Kohl) man sieht ihn aber nirgends … komisch. Mal sehen, ob es sich noch beheben lässt und die Pflanzen den Winter erreichen.

… so, hier nun noch ein paar aktuelle Bilder von meinem diesjährigen Balkon-Grünkohl 😉 …weitere Bilder sind im Tagebuch 2012 zu finden.

07.11.2012

Es wird mal wieder Zeit, ein paar Bilder von meinem Grünkohl einzufügen. Er wächst gut und ich freu mich schon auf diese Grünkohlmahlzeit, wenn es soweit ist. 🙂 Die Raupen/Schädlinge haben sich auch inzwischen von dannen gemacht, so dass keine Fraßstellen mehr vorhanden sind!

Da es hier bei uns derzeit wieder viel regnet, stehen im Moment alle meine Blumenkästen auf dem Boden, unter dem Dach, damit nicht alles verregnet.

Grünkohl auf meinem Balkon (Sep. 2013)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.