Kohlrabi

(blau oder weiß)

(Beitrag wurde auf diesen Blog übertragen)

Auch Kohlrabi kann man super gut im Balkonkasten anpflanzen. Ich selber bin ein absoluter Fan von „blauem“ Kohlrabi. Man bekommt ihn kaum im Geschäft zu kaufen, aber vorgezogene Pflänzchen kann man auf fast jeden Wochenmarkt oder im Gartencenter zur Pflanzzeit bekommen. Natürlich kann man auch selber aussäen, aber das sind oft soooo  viele Samenkörner, das man diese Mengen oftmals garnicht pflanzen kann, wenn man nur einen kleinen Balkon hat.

Nun, „blauen“ Kohlrabi kenne ich hauptsächlich aus meiner Kindheit und ich persönlich finde, dass er irgendwie auch besser schmeckt, aber das ist nun mal Ansichtssache, bzw. auch Geschmacks-sache. Tatsache ist aber, dass Kohlrabi, ob „blau“ oder „weiß“ im Blumenkasten zwischen ein paar Blümchen, doch recht hübsch aussieht und auch irgendwie ein sogenannter Hingucker ist.

Ganz, ganz wichtig beim Kohlrabieinpflanzen ist, dass der Wurzelballen der vorgezogenen Pflänzchen beim Einpflanzen und ggf. auch beim Umpflanzen (falls es mal sein muss), nicht beschädigt wird.

Ebenso ist es auch ganz wichtig, dass die Pflanze während der Wachstumsphase nicht austrocknet, denn sonst wird der Kohlrabi holzig und schmeckt nicht mehr. Gute, möglichst mit Kompost angereicherte Pflanzenerde und regelmäßige Düngergaben sind auch nötig, damit er sich gut entwickeln kann. Ich selber habe immer sehr gute Erfahrungen mit Naturabell Pflanzendünger gemacht, da ich diesen Dünger für alle meine Gemüsepflanzen nehmen kann und es halt auch ein organischer Dünger ist, was mir persönlich auch wichtig ist.  

Im Frühjahr 2012 werde ich auf jeden Fall wieder „blauen“ Kohlrabi auf meinem Balkon pflanzen und auch wieder mischen mit den hübschen kleinen Hornveilchen. Schaut einfach öfter vorbei, es wird dann sicher auch mehr Bilder geben *smile* Wenn ihr den Platz habt, Kohlrabi mögt, … dann probiert es doch auch mal aus. Es lohnt sich wirklich!

Für alle, die doch selber aussäen möchten, hier ein paar Sortenvorschläge: Samen F1 Kohlrabi

Übrigens, für alle Kaninchen oder Meerschweinchen-Besitzer, diese Tiere lieben die Blätter vom Kohlrabi. Verwöhnt eure Lieblinge ab und zu mit diesen Blättern, sofern ihr keine Chemie bei euren Pflanzen verwendet!

Auf keinen Fall solltest du aber Kohlrabi-Blätter aus dem Supermarkt verfüttern. Sie sind voll mit Chemie und schaden deinen Tieren!

Mein „blauer“ Kohlrabi (2012)

… die letzte Knolle! 🙁 Werde aber sicher noch mal welchen pflanzen, wenn ich noch Jungpflanzen auf dem Markt bekomme.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.