Duftveilchen

Duftveilchen

Duftveilchen für schattige & halbschattige Plätzchen

Übersät mit etlichen, blauvioletten, tellerförmigen Blüten, die zudem noch einen zarten Veilchenduft verströmen, ist das Duftveilchen ein ideales Gewächs für sonnige, schattige oder halbschattige Plätze. Eine ideale Pflanzen auch zum Unterbepflanzen anderer Gewächse. 

Die unkomplizierte und auch pflegeleichte Pflanze, blüht von März – April und breitet sich flach aus. Im Herbst wartet sie dann mit einer beachtlichen zweiten Blüte auf, die jedes Balkonpflanzgefäß mit seiner Blütenpracht verschönert. Mit einer Wuchsbreite von 20-25cm und einer Wuchshöhe von 5-15cm liebt das Duftveilchen einen humosen, sandig/lehmigen Boden. 

Der Erdbereich sollte immer frisch, feucht, etwas nährstoffreich, aber auch gut durchlässig sein. Sonnige Plätze verträgt das Pflänzchen auch gut, dabei aber immer darauf achten, dass der Boden genügend Feuchtigkeit enthält. Sehr schön sieht es aus, wenn du das Duftveilchen in kleinen Tuffs (5-10 Stck) unter Obstbaum-Stämmchen oder kleinen Sträuchern gruppierst.  

DuftveilchenDa diese mehrjährige Pflanze niedrig wächst und Ausläufer bildet, ist sie auch als kleiner Bodendecker bestens geeignet. Das Veilchen ist sehr winterhart und verträgt sogar strenge Fröste. 

Die Blüten sind essbar und können für diverse Süßspeisen verwendet werden. 

Man sagt dem Duftveilchen heilende Wirkung nach, sodass es Linderung bei Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen und auch bei Sehstörungen verschaffen soll. Ebenso bei Keuchhusten und gegen Fieber soll es unterstützend wirken. 

Auch mit weißen Blüten schaut dieses Veilchen richtig hübsch aus. Ein ideales Gewächs, um kleine Lücken im Kübel auszufüllen, sodass sich mit dem Duftveilchen unter deinen Obstgehölzen ein kleiner Blütenteppich ausbreitet. Da das Duftveilchen recht klein ist und bleibt, benötigt es nicht viel Platz.