Live WebCam in Estland – Fischadler-Nest #1

Über die Live WebCam habt ihr die Möglichkeit, dem Fischadler-Pärchen bei der Brut und späteren Aufzucht zuzuschauen.

In den vergangenen Jahren habe ich ja bereits immer die Bilder (Screenshots von der WebCam) auch auf meiner Balkon-Seite gepostet, da ja doch einige Besucher auf meiner Seite sind, die dort auch gerne zuschauen. – So nun auch wieder in diesem Jahr.

Diesmal werde ich auf meinem Blog dazu schreiben und die gesamte Aufzucht in Bildern (also als Screenshots von der WebCam), auf meinem Blog festhalten – für alle, die vielleicht den Anfang verpasst haben oder den Brutverlauf gerne nachlesen möchten.

Das erste Bild in diesem Jahr - 29.04.2019
Das erste Bild in diesem Jahr – 29.04.2019

Zurzeit weiß weiß ich noch nicht, wie viele Eier im Nest sind, die Gute muss erst einmal aufstehen 😉 denn ich habe erst vor wenigen Minuten gesehen, dass die WebCam schon live ist.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Zuschauen – Hier kommt ihr zur WebCam:

Fischadler Nest in Estland

... das 1. Ei im Nest - entdeckt am 29.4.2019
… das 1. Ei im Nest – entdeckt am 29.4.2019

Nachtrag: Das 1. Ei ist im Nest – Glück gehabt, die Gute ist kurz ausgeflogen, sodass man das Ei gut sehen kann. 

Wie alt das Ei ist, weiß ich natürlich nicht, aber all zu lange kann es noch nicht im Nest sein. Die Adler legen ja kurz hintereinander ihre Eier (im Abstand von 1-2 Tagen)

Ich bin gespannt, wie viele es dieses Jahr werden. Letztes Jahre hatten sie 3 Eier gelegt, das Jahr davor nur 2 Eier.

... und noch ein schönes Bild von heute :-)
… und noch ein schönes Bild von heute 🙂
Nun ist auch das 2. Ei heute gelegt worden - ich bin gespannt, ob noch ein weiteres in den nächsten Tagen dazu kommt - 29.04.2019
Nun ist auch das 2. Ei heute gelegt worden – ich bin gespannt, ob noch ein weiteres in den nächsten Tagen dazu kommt – 29.04.2019

Weiter geht es in nächsten Beitrag:

8 Kommentare

  1. WOW!! Großartiger Artikel, ich habe wieder viel Neues gelernt. Und die Live WebCam ist der Hammer. Wie das Nest schwankt… Nichts für Leute mit Höhenangst. 😀

    1. Hallo liebe Tatjana,
      ja, in der Tat – für mich wäre das auch nichts, wenn es so schaukelt. Schlimm wird es erst, wenn Stürme übers Land ziehen, da mag man gar nicht hinschauen und hat immer Angst, dass die Tiere dabei umkommen. Ja, die LiveCam ist echt der Hamnmer – ich schaue schon so viele Jahre zu und es ist immer wieder schön 🙂
      Liebe Grüße zu dir und bis bald mal wieder!
      Lisa

  2. Hallo, ich frage mich schon seit einiger Zeit…ist es das gleiche Weibchen wie letztes Jahr? Damals waren beide beringt. Dieses Jahr nur das Männchen. Aufgrund ihrer Färbung vermute ich ein sehr junges Weibchen, die auch in vielem etwas, nun sagender mal, unbeholfen ist.
    Neulich fraß sie selber, obwohl die zwei vorhandenen Küken bereits bettelten. Letztes Jahr wurden erst die Küken „abgefüllt“, dann hat sie sich bedient.

    1. Hallo Bettina,
      ich bin mir auch nicht sicher, denn normaler Weise bleiben die Paare ihr Leben lang zusammen. Aber es stimmt, verwunderlich ist, dass das Weibchen nicht beringt ist. Ja, das habe ich auch gesehen – einmal ist sie sogar mit dem halben Fisch, den das Männchen gebracht hatte, einfach davon geflogen – darüber hatte ich mich auch gewundert.

      1. Am 27.4 kümmerten sich ein beringter Altvogel – IU8 – letztjähriges Weib um das erste Ei. Am 4.6. „bestaunte“ ein unberingter Vogel das erste geschlüpfte. Der zweite Vogel ist übrigens das Männchen des letzten Jahres – IED – und die Dame des letzten Jahres hat eine andere Kopfzeichnung wie die Neue.
        Das ist alles sehr ungewöhnlich ! Denn außer bei Unfällen, bleiben sie, wie Du schon sagtest, ein Leben lang zusammen. Und leider kann ich kein Estnisch, sonst hätte ich da mal auf der Lotus Webseite nachgefragt. Die“beäugen“ Ihre Nester ja auch. Nicht nur wir. Sonst wüßten sie ja auch nicht, wann sie zum beringen hinaufklettern können. Was übrigens ein tolles Erlebnis ist. Ich konnte vor zwei Jahren Zeuge werden, als sich plötzlich ein behelmter Kopf von unten ins Bild schob. Am Ende hat er sogar noch die CamLinse geputzt.
        Aber das dauert noch. Einstweilen viel Spaß beim „Aufwachsen Zusehen“
        Bettina

        1. Ja Bettina, das ist alles ein bisschen kurios in diesem Jahr – die Ringnummern habe ich mir bisher noch nie gemerkt – sollte ich vielleicht auch mal machen 😉
          Eben, normaler Weise bleiben sie ein Leben lang zusammen. Vor kurzem war auch ein 3. Adler am Nest – ich hatte schon Sorge, dass es problematisch werden könnte, es ist aber alles gut gegangen.
          Das habe ich leider noch nie gesehen, wenn sie beringt werden. Na, der Helm auf dem Kopf hat sicher seinen Sinn. Das muss bestimmt auch ganz genau abgepasst werden, denn wenn die Elterntiere im Nest sind, ist das Beringen wohl nicht möglich 😉 Nun, vielleicht gelingt es mir ja in diesem Jahr, dass ich das mal verfolgen kann.
          Freut mich, dass du auch eine so begeisterte Nestguckerin bist 🙂
          Bis bald und liebe Grüße
          Lisa

          1. Hallo Lisa,
            ich habe ein bisschen Info bezüglich der Fischadler gefunden, allerdings auf Englisch. Dort geht es auch um die „Bewohner“ des Nestes, Irma ( verschollen ) und Ivo.
            Looduskalender.ee
            Gruß Bettina

  3. Hallo Bettina,
    vielen lieben Dank – dann werde ich mal schauen 🙂
    Omg … ich hab das mal von Google übersetzen lassen, das reinste Kauderwelsch 🙂
    Herzliche Grüße
    Lisa

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.