Tagebuch 2019 – 23. Mai

Mein Nasch-Balkon – Heute gibt es wieder ein paar Neuigkeiten für euch. Da ich derzeit das Bett hüten muss, hab ich Zeit, ein wenig über meine Pflanzen zu berichten. Ab heute soll es ja auch mit dem Wetter bergauf gehen und in der Tat, zurzeit ist es schon recht schön bei uns.

Vor ein paar Tagen hat mein Sohn noch mal ein wenig umgestellt, sodass nun etwas mehr Platz vorhanden ist. Aus dem Gestänge des Gewächshauses haben wir ein Regal gebastelt, sodass ich meine Pflanzen in die Höhe stellen kann und so auch noch mehr Pflanzen etwas mehr Sonne abbekommen.

Salat

Meine Salate und auch die Erbsen/Zuckerschoten wachsen nun, obwohl es doch wieder relativ kühl und nass die letzten Tage war, recht gut. Die frische Luft tut ihnen sicherlich gut!

Ich denke, wenn alles weiterhin so gut wächst, werden wir sicherlich bald den ersten Salatkopf ernten können. Die nächsten Samen sind bereits in der Erde, sodass wieder Jungpflanzen vorhanden sind, wenn geerntet wird.

Saatkiste
Dieses Bild ist vom 19.05.2019

Meine Saatkiste mit Weiße & rote Radieschen der Sorte: Celesta Pearl, Pflücksalat, bzw. Schnittsalat und Pariser Markt 5 macht sich auch gut. Jetzt legen die Pflänzchen richtig los. Habe noch einmal etwas Erde drauf gegeben, da sie doch recht eingesackt war.

Nach der Ernte werde ich diese Kiste nehmen, um immer wieder neuen Kopfsalat auszusäen, aber auch weitere Radieschen und Möhren können sicher noch mal ausgesät werden.

Nachfolgend ein paar Bilder von meinem Nasch-Balkon, wie jetzt alles steht
Erdbeeren

Vor einiger Zeit habe ich mir noch eine Erdbeerpflanze gekauft, eine sogenannte Gourmet-Riesenerdbeere „Fragaria ananassa“. Na, ich bin gespannt, ob sie hält, was sie verspricht 😉 denn bei dieser Sorte handelt es sich um eine großfruchtige Sorte mit hohem Ertrag.

Reifezeit ist laut Etikett von Mai bis Oktober und die Früchte sollen bis zu 25 g wiegen. Gespannt bin ich vor allem darauf, wie sie geschmacklich bei so einem hohen Gewicht sind. – Ich werde sicherlich berichten!

Meine anderen Erdbeeren, die ich im ‚Paul Potato‘ gepflanzt habe, wachsen inzwischen auch recht gut. Die einzelnen Etagen habe ich aber inzwischen einzeln aufgestellt, sodass ich sie ganz oben auf das Regal stellen konnte. Hier bekommen sie nun auch von allen Seiten Sonne, als Turm hätte ich jeden Tag die Behälter drehen müssen, da von „hinten“ keine Sonne an die Pflanzen gelangt. Platzsparender sind diese Behälter als Turmaufbau aber auf jeden Fall!

Zudem konnte ich noch weitere Pflanzen in die Behälter setzen, da in der Mitte ja noch Platz war. Alle Behälter habe ich mit Spanngurten befestigt, für den Fall, dass es doch mal Stürme geben sollte.

Auch dieses Bild ist vom 19.05.2019

Weitere Infos zum Erdbeer-Turm Paul-Potato, in dem ich meine Qualitäts-Erdbeerpflanze ‚Imtraga-Selekta®‘ eingepflanzt hatte, findet ihr hier …

Jungpflanzen vom 17. Mai

Zwischenzeitlich sind auch alle neuen Jungpflanzen, die ich im Tagebuch vom 17. Mai vorgestellt habe, eingepflanzt und stehen verstreut zwischen meinen anderen Pflanzen.

Meine Kartoffeln wachsen wie irre 😉 Ich hoffe, dass es später bei der Ernte im Behälter auch so gut aussieht, wie von außen 😉

Rechtes Bild: die beiden Pflanztaschen rechts sind schon recht weit im Wachstum, da ich sie schon einige Zeit in meinem Gewächshaus stehen hatte. Die Kartoffeln, die ich in der Wanne hatte, habe ich in einen Behälter und einer weiteren Pflanztasche umgesetzt, die müssen nun noch wachsen.

Gurken

Auf dem rechten Bild seht ihr nun meinen großen Pflanzsack mit den Gurkensamen. Sie kommen im Moment noch recht schlecht, ich denke, das liegt aber an dem kalten und nassen Wetter der letzten Zeit.

Für die Gurken habe ich das Regal aufgestellt, damit die Ranken daran hochwachsen können, denn sie nehmen enorm viel Platz in Anspruch. Ein paar Gurkensamen habe ich noch einmal nachgelegt – sollten alle keimen werden, bekommt der Sohn meiner Nachbarin halt ein paar Pflanzen ab. Aber wo nun welche Sorte ist, das weiß ich beim besten Willen nicht mehr 😉 das wird sich zeigen, wenn sie wachsen. In diesem Behälter sind die Sorten: Riesen-Schälgurke Fatum, ebenso die Sorte Marketer, wie auch Chinese Slangen und Samen der kleineren Snack-Gurke Picolino gesät.

Schaut auch mal unter dem Thema:

Solarbrunnen, Vögel & Wasserstellen

Gerne würde ich in diesem Jahr auch wieder meinen kleinen Solar-Brunnen aufbauen, im Moment hab ich aber noch keine Idee, wo ich platzmäßig das noch umsetzen kann. Auf das oberste Regal kommt auch noch eine Wasserstelle und ein Futterhäuschen für die Vögel, damit auch sie versorgt sind, wenn es wieder so heiß wird.

So, für heute war es das erst einmal wieder – in den nächsten Tagen wird es sicherlich weitere Bilder und Infos zu meinem Nasch-Balkon geben.

Habt eine schöne Zeit auf eurem Nasch-Balkon und genießt das schöne, sonnige Wetter, dass für die nächsten Tage angekündigt ist 😉

Eure Lisa

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.