Tomatensamen 2022

Meine Tomatensamen 2022

Übersicht & Beschreibung meiner Tomatensamen in diesem Jahr

Nun ist es ja nicht mehr allzu lange hin, dass die ersten Tomatensamen in die Erde kommen. Vielleicht suchst du ja auch noch nach leckeren Sorten und wirst auf meinem Blog fündig. 

Soweit mir die Beschreibungen der einzelnen Sorten bekannt sind, habe ich sie hier auf dieser Seite für euch zur Verfügung gestellt. – Besonders bei den „alten“ und auch russischen Tomatensorten, ist es manchmal nicht so einfach, Anleitungen zu finden, da diese Samen meistens in Hobbyzucht selbst vermehrt wurden. Hier heißt es dann einfach ausprobieren und schauen, welche Sorten dir schmecken.   

Überwiegend habe ich die Samen bei Ebay gefunden. Dort gibt es aber noch etliche, weitere interessante Sorten. Wenn ich mehr Platz hätte, würde ich noch mehr Tomaten pflanzen 😉

Von jeder Sorte werde ich 1 Pflanze ziehen. Alle passen beim besten Willen nicht auf meinen Balkon und daher wird ein Teil der Tomatenpflanzen auf den Balkon meines Sohnes seinen Platz finden, da er u. a. auch viel mehr Sonne hat, als ich. Er hat einen 5m langen Südbalkon – da bin ich echt schon manchmal ein keines bisschen Neidisch 🙂 

Vorher noch einen Tomaten-Tipp für euch: Tomatenpflanzen nie mit leitungskaltem Wasser gießen, das Wasser sollte zumindest Zimmertemperatur haben. Immer dafür sorgen, dass die Blätter trocken bleiben, damit die Tomatenfäule weniger Chancen hat.

Ananas-Tomate

Die Ananastomate, in ihrer amerikanischen Heimat auch unter der Sortenbezeichnung ‘Pineapple’ bekannt, hat wenig mit der exotischen Frucht gemein. Stattdessen ähneln die orange-gelb gefärbten Früchte aufgrund ihrer Form, Größe und starken Rippung eher kleinen Kürbissen. Auch im Geschmack erinnert nichts an die säuerliche Süße einer Ananas. Trotzdem ist die Traditionssorte etwas ganz Besonderes, denn das zart schmelzende Aroma ihrer Früchte macht diese zu einer Delikatesse. Allerdings benötigt ‘Pineapple’ sehr viel Sonne und Wärme, weshalb in unseren Breitengraden abseits der klassischen Weinanbaugebiete eine Freilandkultur nicht empfohlen wird.

Große Früchte mit einzigartigem Geschmack

Die Sorte ‘Pineapple’ wird der Größe ihrer Früchte wegen den Fleischtomaten zugeordnet. Die typischerweise orange und gelb marmorierten Früchte enthalten sehr wenige Kerne und können bis zu 400 Gramm schwer werden. Für einzelne Tomaten wurden sogar Gewichtsangaben von bis zu 1000 Gramm gemacht, wobei derart große Exemplare sehr selten sein dürften. Die sehr hübschen, farbenfrohen Früchte schmecken mild süß mit einem niedrigen Säuregehalt. Nichtsdestotrotz erinnert ihr Aroma leicht an Zitrusfrüchte und ist eher fruchtig als typisch tomatig.

Verwendung

Am besten schmecken Ananastomaten pur und frisch vom Strauch, eventuell aufgeschnitten als Brotbelag oder im Salat mit einer feinen Vinaigrette auf Balsamico-Basis. Aber auch in Suppen, Saucen, Eintöpfen und Aufläufen schmecken die großen Tomaten hervorragend, beispielsweise in Kombination mit Schafskäse oder hellem Fleisch oder Fisch.

Sortenbeschreibung

Die Sorte wächst zudem langsam und reift vergleichsweise spät, dafür aber oft bis zum ersten Frost. Um das rechtzeitige Ausreifen der Früchte zu gewährleisten, sollten Sie die Spitze der Tomatenpflanze ab Mitte bis Ende Juli kappen. Des Weiteren ist ‘Pineapple’ aufgrund seiner dünnen Schale recht anfällig fürs Platzen, weshalb sie immer regengeschützt kultiviert werden muss – ganz abgesehen von der Gefahr einer Infektion mit der Kraut- und Braunfäule, deren Erreger während Regenzeiten über die aufgeweichten Blätter in die Pflanze eindringt. Darüber hinaus sind Ananastomaten recht empfindlich für typische Welkekrankheiten (beispielsweise Verticillium- und Fusariumwelke sowie Tomatenbronzefleckenvirus) und Grauschimmel (Botrytis).

Charakteristische Eigenschaften:

  • Wuchs: Stabtomate
  • Wuchsform: Fleischtomate mit sehr großen Früchten und wenig Kernen
  • Wuchshöhe: bis ca. zwei Meter
  • Früchte: orange-rot-gelb marmoriert, flach und unregelmäßig rund, stark gerippt
  • Fruchtgewicht: bis zu 400 Gramm und mehr
  • Ernte: im Gewächshaus ab August, im Freiland später
  • traditionelle, samenfeste Sorte aus den USA / auch als nicht samenfeste F1-Hybrid

Portugiesische Fleisch-Tomate

Portugiesische Fleisch-Tomate

  • rote  Fleischtomate,
  • gereift, immertragende (bei geeigneten Standort) Stab-Tomate
  • braucht volle Sonne
  • sehr lecker und tomatig, würzig und süß im Geschmack lt. Verkäufer der Samen 😉

Kleine Balkon Zwerg-Buschtomate

(gemischt: Rot, Gelb und Orange)

TOPF TOMATE Zwerg - 3 Sorten, rot, gelb, orange  TOPF TOMATE Zwerg - 3 Sorten, rot, gelb, orange

  • Minipflanze, 
  • mehrtriebig, 
  • frühreifend, 
  • Ernte ganzjährig auch für Zimmer
  • Wunderschöne kleine süße gelbe, rote, orange Tomaten
  • Kleinbleibende Pflanze die nicht ausgegeizt wird (kleine Buschtomate)
  • Balkontomate, Topftomate
  • wird ca. 30 cm hoch
  • sehr schmackhaft lt. Verkäufer der Samen 😉

Azul de Arizona

Azul de Arizona

Eine auffällige, wunderschöne und violett-schwarzblaue Stabtomate aus Portugal. 

  • Die runden Früchte haben zwei Fruchtkammern, messen ca. 4-5 cm und wiegen 30-45 g. 
  • Die dunkle Farbe bildet sich nur auf der sonnenzugewandten Seite.  Sonnenabseits ist die Frucht leuchtend weinrot. 
  • Die Früchte reifen relativ spät. 
  • Das rosarote Fruchtfleisch schmeckt angenehm süßlich-mild. 
  • Für die schöne Farbentwicklung ist ein sonniger Standort notwendig. In praller Sonne müssen die Früchte jedoch vor Sonnenbrand geschützt werden.

Marianna´s Peace rote Riesen

  • Marianna´s Peace rote RiesenEine besonders fleischige Tomate
  • Die Früchte reifen von grün nach rot ab
  • Volle Sonne oder Halbschatten
  • Früchte können bis zu 1kg schwer werden
  • Sehr lecker und tomatig, würzig und süß im Geschmack
  • Mehr Infos habe ich zu dieser Sorte nicht gefunden 😉

Tomate Gargamel

Tomate Gargamel

Merkmale:

  • Fruchtfarbe: mehrfarbig
  • Fruchtgroße: 100- 120g.
  • Wuchshöhe: bis 180 cm.

Die Gargamel sieht einfach fantastisch aus. Die leicht ovalen Früchte mit schwarzen Schultern färben sich bei Vollreife leuchtend rot-orange und weisen eine tolle Musterung auf. Sie sind fruchtig süß mit angenehmer Säure.

Die Pflanze kann bis zu 1,8m hoch werden und verträgt auch mehrere Triebe. Diese Sorte stammt ursprünglich aus der USA.

Schmackhafte und gesunde Gemüse für Kinder und Erwachsene.

Tomate -Antho Gelb

  • Tomate Antho GelbZuckersüß , muss nicht ausgegeizt werden
  • Top Ertrag
  • Freiland tauglich
  • Tolles Farbspektakel während der Reife – glänzt wie ein Diamant !
  • Sollen gesünder als rote Tomaten sein lt. Verkäufer der Samen!

Amish Gold

Amish Gold

  • Eine sehr gute, nachhaltig aromatische Tomate.
  • Eine Kreuzung zwischen der legendären Sungold und Amish Paste.
  • Die ovalen Tomaten wachsen in Trauben von bis zu 8 Früchten.
  • Die Farbe ist leuchtend orange.
  • Am Blütenpol sind die Früchte zugespitzt
  • Standort: Sonne, Halbschatten
  • Wuchshöhe: 150cm

Sasha Altai - rote STAB-Tomate

  • Sasha Altai - rote STAB-TomateArt: Stabtomate
  • Fruchtfarbe: hellrot, am Stielansatz gelber Kragen
  • Herkunft: Russland, Altai-Gebirge
  • Wuchs: ca. 2 m hoch
  • Reife: früh
  • Verwendung: Saucen, Frischverzehr, Salate Sasha Altai - rote STAB-Tomate

Ein absoluter Massenträger, robust, krankheitstolerant, früh reifend, ideal für Gegenden mit kurzen kühlen Sommern. 

Wohlschmeckend, durch den gelben “Kragen” auch optisch eine wunderschöne Tomatensorte.

Ace55

  • Ace55
  • Art: Stabtomate
  • Fruchtfarbe: rot
  • Herkunft: Südamerika, Argentinien
  • Wuchs: ca. 1,20 – 2,00 m hoch,
  • Früchte bis zu 100g schwer
  • Reife: früh – mittelfrüh

Eine alte argentinische Landsorte. Fast eine Fleischtomate, so große Früchte kann diese Sorte hervorbringen. 

Diese Sorte besitzt eine natürliche Resistenz gegen diese Krankheiten und ist daher besonders fürs Freiland geeignet.

Wer seine Tomaten nicht selbst aussäen möchte, sollte unbedingt auch mal bei Tom Garten vorbei schauen, denn dort findest du eine große Auswahl an Top TomatenpflanzenGurkenpflanzen, wie auch andere Gemüsepflanzen für Balkon und Terrasse.

Black Krim

Black Krim

  • Süß-aromatische Spezialität der Halbinsel Krim
  • Black Krim ist eine russische, süß-aromatische Landsorte, benannt nach der Halbinsel Krim.
  • Die Früchte sind leicht flach, etwa 10-12 cm groß, dunkelrot und tragen grün-schwarze Schultern.
  • Black Krim gedeiht am besten im geschützten Anbau oder im Glashaus.
  • Die Ernte erfolgt ab Anfang August
  • Aussaat bei 20-25 ° C
  • Vorkultur ab Februar bis April

Dark Galaxy Tomate

Dark Galaxy

  • Sehr Süße und sehr gut tragende Tomatensorten !
  • Ideal für Topfpflanzung , Balkon und Gewächshaus 
  • Frucht: Salattomate, goldgelbe bis rote Grundfarbe
  • Reifezeit: mittelspät

Die Tomate ‘Dark Galaxy’ wächst unbegrenzt als Stabtomate und kann so bis zu 180 Zentimeter hoch werden. 

Die runden/plattrunden, teils leicht gerippten Früchte erreichen ein Gewicht von 50-100 Gramm und können in ihrer Größe etwas variieren. 

‘Dark Galaxy’ macht ihrem Namen alle Ehre, denn die mittelgroßen Tomaten sind zur Hälfte von einer dunkelvioletten bis schwarzen Farbe überzogen, die nur punktuell die goldgelbe bis knallrote Grundfarbe freigibt.

Die Tomaten reifen ab August, wobei die blaue Färbung umso dunkler wird, je mehr Sonnenlicht auf die Früchte trifft. – Der Geschmack der ‘Dark Galaxy’ ist süß und frisch, das tiefrote Fruchtfleisch dabei sehr saftig und schmackhaft. 

Hier findest du Samen von der  Dark Galaxy Tomate.

Moskwitsch - rote Tomate aus Russland

Moskwitsch - rote Tomate aus Russland

  • Art: Stabtomate
  • Fruchtfarbe: rot
  • Herkunft: Russland
  • Wuchs: ca. 1,8 m hoch
  • Reife: mittelfrüh
  • Verwendung: Saucen, Salate, Frischverzehr

Sehr frühreifende Stabtomate, ideal für Gegenden mit kurzen Sommern. Früchte unregelmäßig groß, zwischen 65 und 90 Gramm schwer. Platzfest, sehr gute Freilandsorte, hoher Ertrag. Ideale Tomate für Selbstversorger.

Siberia - rote Buschtomate aus Russland

Siberia - rote Tomate aus RusslandSiberia, die rote Tomate Buschtomate aus Russland ist kältetolerant + krankheitsresistent!

  • Art: Buschtomate 
  • Fruchtfarbe: rot
  • Wuchs: ca. 1 m hoch
  • Reife: früh
  • Verwendung: Saucen, Frischverzehr, Salate

Die Siberia Tomate ist eine der frühesten Tomaten. Sie ist sehr robust und kältetolerant, ideal für Gegenden mit kurzen und kühlen Sommern, wegen der geringen Pflanzengröße auch sehr gut für den Topfanbau auf Balkon und Terrasse geeignet. Resistent gegen Braunfäule. Freiland geeignet. 

Sehr ertragreich, die Früchte sind typisch tomaten-rot und haben ein cremig-schmelzendes Fruchtfleisch.

Roma

RomaDie „Romatomate“ stammt ursprünglich aus Italien und ist mit der etwas kleineren „San Marzano“ verwandt. Ihre mittelgroßen Früchte sind ei- bis flaschenförmig und zeichnen sich durch ihr festes Fruchtfleisch mit pikantem Aroma und wenig Saft aus.

Sie können gut in Scheiben geschnitten werden, haben relativ wenig Kerne und eignen sich deshalb besonders gut für aromatische Saucen oder Suppen. Roma

  • Buschiger Wuchs mit einer Höhe von ca. 150 – 200 cm.
  • Die Fruchtreife beginnt Ende Juli und endet im späten Oktober.
  • Sorte: Roma
  •  Keimdauer: 7 – 14 Tage
  •  Keimtemperatur: 18 – 25°C
  • Pflanzzeit: Anzucht ab März im Haus/Frühbeet; ab Mai direkt ins Freiland; Saattiefe: 0,5-1 cm
  • Standort: Sonnig – halbschattig; lockerer, humoser, nährstoffreicher Boden; feucht halten / Staunässe vermeiden
  • Erntezeit: Juli – Oktober

Buschtomate Black Russian

Buschtomate Black RussianDie Sorte ‚Black Russian‘ ist eine alte russische Sorte. Ihre Früchte reifen rotbraun bis dunkelbraun ab.

Die bis zu 150g schweren runden Früchte haben ein saftiges Fruchtfleisch und sind von einer weichen Haut umschlossen.

Der Geschmack ist würzig und angenehm süß – säuerlich, wobei die Säure dezent überwiegt. 

  • Keimdauer: 7 – 14 Tage
  • Keimtemperatur: 18 – 25°C
  • Pflanzzeit: Anzucht ab März im Haus/Frühbeet; ab Mai direkt ins Freiland Saattiefe: 0,5-1 cm
  • Standort: Sonnig – halbschattig
  • lockerer, humoser, nährstoffreicher Boden
  • feucht halten / Staunässe vermeiden
  • Erntezeit: Juli – Oktober

Black Russian ist der Name dieser schönen dunklen Tomatensorte. Sie soll aus Australien stammen, ihrem Namen nach könnte es aber auch eine russische Sorte sein. Ihre Früchte reifen rotbraun bis dunkelbraun ab und haben olivgrüne Schultern.

Die normal- blättrigen Pflanzen haben dunkelgrünes Laub und werden um die 180 cm hoch. 

‚Black Russian‘ ist eine mittel-frühe Sorte, die von der Befruchtung bis zur Reife etwa 65 Tage benötigt. An ihren meist gegenständigen Rispen wachsen jeweils bis zu 10 Tomaten, die in der Regel 4 bis 6 cm groß und bis zu 130 g schwer werden.

Die runden bis ovalen Früchte beinhalten drei oder mehr Fruchtkammern, haben ein saftiges Fruchtfleisch und sind von einer weichen, nicht ganz platzfesten Haut umschlossen. Der Geschmack ist würzig und angenehm süß-säuerlich, wobei die Säure dezent überwiegt.

Primabella - Massenträger

PrimabellaDie Freilandtomate Primabella hat feste, lagerfähige kräftig-rote Früchte, die in Rispen hängen. Sie ist ertragreich und besonders robust bei gutem süß-saurem Aroma. 

Die etwa 30 g schweren Früchte eignen sich besonders zum Frischverzehr. 

Die Sorte ist mittelfrüh bei starker Wuchtigkeit und dichtem, dunkelgrünem Laub und trägt bis zum Frost. Jungpflanzen zeichnen sich durch einen kompakten Wuchs aus.

Primabella hat die derzeit höchste, am Markt verfügbare Phytophtora-Toleranz.

Sie ist besonders geeignet für den Freilandanbau, aber auch für Tunnel/Gewächshaus oder Container, wo eine 2-triebige Kultur empfehlenswert ist. Freilandtomaten können ungeschützt im Freiland angebaut werden. Man sollte sie regelmäßig ausgeizen und hochbinden. Eine ausreichende Nährstoffversorgung erhöht den Ertrag, aber Primabella ist auch bei reduzierter Düngung und Bewässerung leistungsfähig.

PrimabellaStandortansprüche: Geringe Ansprüche an Düngung und Bewässerung, sonnig und luftig im Freiland.

Aussaat: Ab Mitte Februar. Ziel ist, blühend nach dem letzten Frost zu pflanzen. Saattiefe 0,2 – 0,5 cm.

Keimung: 18 – 24 °C, 10 – 14 Tage.

Kultur: Nach der Ausbildung des ersten Laubblatts pikieren und topfen. Die Pflanze sollte dabei bis kurz unter die Keimblätter mit Erde bedeckt sein, um ausreichend Wurzeln bilden zu können.

Abstand: 60 x 60 cm oder im 10 Liter Eimer – Ernte: Ab Juli. 

Zuckertraube

ZuckertraubeDie rote Cherrytomate „Zuckertraube“ (Solanum lycopersicum) ist eine legendäre Sorte mit kleinen, süßen, sehr aromatischen Früchten.

Sie ist von starkem Wuchs und sowohl für das Gewächshaus als auch für den Anbau im Freien (mit Regenschutz) geeignet.

  • Diese Sorte ist reich tragend
  • Sie benötigt einen Pflanzstab
  • Reifezeit: 80 Tage (mittelfrüh)
  • Stabtomate

Tomate AMETHYST JEWEL

Tomate AMETHYST JEWELAmethyst Jewel ist eine Sorte aus den USA mit lila-rosaroten, flachrunden, teilweise leicht gerippten Früchten.

Die saftigen Tomaten schmecken würzig und süß, sie reifen zwischen Mitte Juli und Oktober und können 100- 200 g schwer werden, weswegen die Pflanze auch angebunden und gestützt werden sollte.

  • Wuchshöhe: 1,50 – 1,80 m
  •  Pflege: Ein sonniger, wind- und regengeschützter Standort ist ideal
  • Das Substrat sollte durchlässig und humos sein
  • Der Wasserbedarf ist je nach Sorte und Standort unterschiedlich. Topfpflanzen im Gewächshaus oder auf dem Balkon benötigen mehr Wasser als ausgepflanzte Tomaten
  • Regelmäßig gießen, morgens ist der ideale Zeitpunkt dafür. Die Erde sollte nicht austrocknen
  • Staunässe jedoch auch unbedingt vermeiden. Darauf achten, dass kein Wasser auf die Blätter und Früchte kommt. Tomaten sind Starkzehrer und sollten regelmäßig gedüngt werden
  • Entweder kannst du einen handelsüblichen Dünger oder selbst hergestellten Dünger (Brennessel- oder Beinwelljauche, Hornspäne, … ) verwenden.

Aussaat, Vorkultur im Haus:

Der beste Zeitpunkt ist von Mitte Februar bis Mitte April. Aber auch im Mai können die Samen noch vorgezogen werden, die Pflanzen tragen dann nur später Früchte. Es sollte ein heller (keine pralle Mittagssonne) und warmer (20-25°C) Standort ausgewählt werden.

Steht dieser nicht zur Verfügung, kann man auf ein beheiztes Zimmergewächshaus und Pflanzenlampen zurückgreifen. Wer ein Zimmergewächshaus verwendet oder die Töpfe mit Klarsichtfolie abdeckt, darf das regelmäßige Lüften nicht vergessen. 

Licht und Wärme sind wichtig: bekommen die Pflanzen zu wenig Licht und Wärme, bilden sie dünne, lange, hellgrüne Triebe. Als Erde gute Aussaaterde verwenden. Aussaatschalen oder -töpfe mit der Erde befüllen und wässern, Samen auf die Erde legen, andrücken und nur leicht (0,5 cm) mit Erde bedecken.

Das Substrat gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten, von unten wässern, Staunässe vermeiden. Die Keimdauer beträgt 2-4 Wochen. Nach erfolgreicher Keimung etwas kühler halten.

Sobald sich das 2. Blattpaar gebildet hat können die Pflanzen pikiert (vereinzelt) werden.

Jede Pflanze bekommt jetzt einen eigenen Topf und wird etwas tiefer in die Erde gesetzt. Nach dem letzten Frost, Mitte/Ende Mai können die Pflanzen ins Freie.

Wer seine Tomaten nicht selbst aussäen möchte, sollte unbedingt auch mal bei Tom Garten vorbei schauen, denn dort findest du eine große Auswahl an Top TomatenpflanzenGurkenpflanzen, wie auch andere Gemüsepflanzen für Balkon und Terrasse.

Hier geht es weiter mit der Vorstellung der einzelnen Gurkensorten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.