Mulch & Mulchen

(Beitrag wurde auf diesen Blog übertragen) 

Gerade in Balkonkästen und auch Kübeln ist es wichtig, dass die Pfanzenerde nicht austrocknet und in den heißen Sommermonaten einen geeigneten Schutz hat. Aber genauso wichtig ist es, im Winter Kübel und Kästen mit einer geeigneten Mulchschicht zu bedecken, damit die Pflanzen nicht erfrieren.

Vorteile des Mulchens:

  • Abdeckmaterial dauerhaft
  • dekorativ
  • Unterdrückt Wachstum von Unkräutern
  • Reduziert Keimen von anfliegenden Samen
  • Speichert Wärme und Feuchtigkeit
  • Verhindert das Verkrusten der Böden
  • Erdbeerpflanzen, welche gemulcht sind, haben den Vorteil, dass die Früchte schön sauber und trocken liegen und somit auch nicht so schnell faulen

Ich persönlich habe mich für Blähton entschieden, (bin mit 50 Liter Blähton für meinen gesamten Balkon ausgekommen) da ich diesen ggf. auch mal waschen kann und ihn über viele, viele Jahre hinweg nutzen kann. Zudem kann ich ihn auch gleichzeitig in den Kübeln unten als Drainageschicht einfüllen. Gut, hin und wieder muss ich sicher wieder ein bisschen nachkaufen – aber nun, etwas Schwund ist immer und überall, gell 🙂

Hübsch sieht aber auch Pinienrinde aus, da sie einen schönen Farbton hat und es riecht eine Weile auch immer schön, als wäre man im „Wald“ 🙂

… einfach dazu noch einen anderen TippIch habe früher Pinenrinde immer für unsere Meerschweinchen als Einstreu genommen. Die Tiere fühlten sich wesentlich wohler, da der Untergrund „dunkel“ war und es roch auch immer schön. Allerdings muss man Pinienrinde, bevor man sie als Eintreu nutzt, richtig trocken werden lassen. Aber ansonsten für Meerschweinchen super geeignet. Leider hab ich keine Meerschweinchen mehr, spiele aber schon eine Weile mit dem Gedanken, mir wieder welche anzuschaffen … mal sehen 🙂

Nun, es ist einfach auch Geschmackssache, was man als Mulchmaterial verwendet. Preislich gibt es für jeden Geldbeutel eine Lösung und wichtig ist, dass die Pflanzen nicht austrocknen.

Mulchen hat auch den Vorteil, dass man weniger gießen muss, als wenn die Behälter nicht gemulcht sind. Die Erde darunter bleibt locker und verkrustet nicht, was wieder für die Wurzelbildung von Vorteil ist.

Des weiteren bietet eine Mulchschicht auch Schutz vor Unkraut, da es kaum durch die Mulchschicht wächst und falls doch, dann ist es sehr, sehr wenig, so dass es mit ein paar Handgriffen entfernt werden kann.

Als Mulchmaterial gibt es viele Möglichkeiten:

  • getrocknetes Laub (hier aber Vorsicht – wenn es zu nass ist, bildet sich schnell Schimmel)
  • Hobelspäne/Holzwolle  (wobei man hier beachten sollte, dass Hobelspäne/Holzwolle auch ggf. den Boden säuern)
  • Von Rasenschnitt als Mulchmaterial, ist abzuraten, da er zu schnell schimmelt.
  • Rindenmulch (wobei Rindenmulch nur mit Einschränkung empfehlenswert ist, da er ggf. auch stinkt, schimmelt und  u. U. auch z.B. Trauermücken anlockt) Alternativ zu Rindenmulch bietet sich auf jeden Fall Pinienrinde an! Sieht einfach auch total schön aus, stinkt nicht, sondern riecht vom allem beim Gießen gut, verrottet nur langsam und führt dem Pflanzenboden auch noch zusätzlich wertvolle Nährstoffe zu. 
  • im Winter bieten sich auch Tannenzweige/-reisig an
  • ventuell auch Zierkies … aber hier den eventuellen Kalkgehalt beachten!

Das Mulchbuch. Praxis der Bodenbedeckung im Garten

[Gebundene Ausgabe]

PressestimmenDie Methode des Gärtnerns mit Mulch ist in »Das Mulchbuch« ausführlich und nachvollziehbar beschrieben, das wir allen umweltgerechten Gärtnern ans Herz legen. (NÖ gestalten (Broschüre der Niederösterreichischen Landesregierung), März 2008)

Dieses Buch schildert die zahlreichen Vorteile bedeckten Bodens, beachtet bei den Empfehlungen aber auch, wo und wann Mulch passt. (…) Ein praktisches Buch für Gärtner. (Lebendige Erde (Biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung, Kultur), Nr. 6, November 2008)  

weltexpress.de (März 2008)

(…) Wenn der Gartenfreund dieses Buch durchgelesen hat, ist ihm klar, dass die Kulturtechnik des Mulchens ganz natürlich von der Natur abgeschaut ist. Ein sehr lesenswertes Buch; die Arbeit des Mulchens wird zur Nachahmung empfohlen.

Das Mulchbuch. Praxis der Bodenbedeckung im Garten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.