Tagebuch 2015 – März

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor

07.03.2015

So, nun sind auch meine ganzen Tomaten- & Paprikasamen in der Aussaaterde.

Es ist zwar schon etwas spät dafür, aber die Pflanzen benötigen viel Licht und Sonne, damit sie gut gedeihen können und die letzten Tage war es einfach viel zu dunkel.

In jedem Topf befinden sich nun je 4 Samen, ich hoffe, sie werden auch alle keimen. Die restlichen Samen, die noch über sind, habe ich wieder gut verpackt und werde sie für das nächste Jahr aufheben. Aber selbst, die Menge, die ich heute ausgesät habe, wird sicherlich zu viel für meinen Balkon sein, sodass ich bestimmt dann auch ein paar Pflanzen verschenken kann, wenn es soweit ist.

In einem Topf habe ich auch noch Salat “Mafalda” ausgesät. Diesen Samen hatte ich noch von den letzten Jahren übrig. Mal sehen, ob es noch was wird, da die Samen ja auch schon 2 Jahre alt sind.

Alle Behälter sind mit Anzahl und Sorte beschriftet und nun brauchen sie nur noch keimen und wachsen. Ich bin gespannt!

“Haube drauf” und nun kommen sie auf die warme Fensterbank.

Jetzt am Wochenende soll es ja richtig schön und auch warm werden, vielleicht stelle ich sie dann tagsüber auch in mein Gewächshaus, da sie dort wesentlich mehr Sonne abbekommen. Mal sehen, liegt auch daran, wie warm es tatsächlich dann in den nächsten Tagen wird. Nachts hole ich sie auf jeden Fall wieder ins Haus, das wäre ja noch viel zu kalt.

Alle Sorten, die ich dieses Jahr ausgesät habe, sind auf der Seite:  “März 2015 -2. Teil beschrieben.

Meine Erdbeeren vom letzten Jahr habe ich nun in eine große Ampel mit Kokoseinsatz umgepflanzt, so dass sie viel mehr Platz haben und ich sie auch an einen sonnigen Platz später aufhängen kann.

Der Erde habe ich Pferdemistpellets untergemischt und durch den Kokoseinsatz kann überschüssiges Wasser immer gut ablaufen. Die ersten kleinen, neuen Triebe sind auch schon zu erkennen und ich glaube, sie haben den Winter auch gut überstanden.

Eine 2. Ampel dieser Art habe ich noch für den “Volante® Mild Orange F1”- Paprika vorgesehen. Dieser kleine Snack-Paprika lässt sich gut in Ampeln pflanzen, da er einen hängenden Wuchs hat und man auf Grund der Größe dieser Ampeln sehr gut mehrere Pflanzen davon zusammen hineinpflanzen kann.

Wie bereits schon im letzten Monat berichtet, sind ja nun meine Blumenkästen mit der Frühlingsbepflanzung bei meinem Sohn auf dem Balkon, aber dennoch habe ich noch 1 Kasten mit ein paar Frühlingsblumen auf meinem Balkon. Auch hier wächst alles super …

Zwischenzeitlich habe ich auch schon meine Fuchsien und Geranien aus dem letzten Jahr in die vorbereiteten Hängekästen für den Sommer umgepflanzt. Hier kommen nun nach und nach dann die weiteren Pflanzen für den Sommer mit hinein, sodass dann zum Mai hin auch diese Kästen alle fertig sind und aufgehangen werden können.

Ich bin vor allem auch gespannt, wie sich die Pferdemistpellets machen und ob es einen Unterschied zu dem Wurmkompost gibt, den ich die letzten Jahre immer genommen habe. Ich werde berichten … 😉

08.03.2015

Nun herrscht wieder etwas mehr Ordnung in meinem Winterquartier 😉

In den beiden großen Kästen sind meine Heidelbeeren, die auch heute Dünger bekommen haben. Bei den Heidelbeeren verwende ich einen speziellen Heidelbeer-Dünger.

Abgedeckt sind diese beiden Kästen nun auch mit Pinienrinde, da das für die Heidelbeeren sicher besser ist, als der Blähton, den ich bisher genommen hatte. In dem vorderen Kasten kommen in den nächsten Tagen noch ein paar Annemonen dazu, im hinteren Kasten sind 2 Kiefern und eine Erika untergepflanzt.

Ganz links in der Ecke steht nun meine schwarze Johannisbeer-Säule und daneben im Kübel in der Mitte, ist in einem extra Topf noch das rote Johannisbeer-Stämmchen gepflanzt, da dies ja “normale” Erde benötigt.

Im unteren Teil können sich dann später die Heidelbeeren gut ausbreiten und oben hat die Krone des Johannisbeerstämmchen genügend Platz und kann sich da gut entwickeln. Auf relativ wenig Raum lassen sich so dann ganz gut mehrere Pflanzen unterbringen.

Hier sind nun in der Mitte meine Pflaumen- und Apfel-Säulenbäumchen zu sehen und rechts in den Regalen stehen die vorbereiteten Kästen für die Sommerbepflanzung.

Ebenso habe ich auch noch eine weitere Heidelbeerpflanze, sie ist aber ein Geschenk für eine liebe Bekannte und wird spätestens im Mai dann umziehen!

(Bild links: Heidelbeere ‘Northsky’)

Inzwischen haben wir den tollsten Sonnenschein und es ist richtig schön draußen! Ich wünsche euch allen einen schönen Nachmittag!

13.03.2015

Tomaten- und Paprika-Aussaaten – einige Pflänzchen sind schon gut gekeimt, einige benötigen wohl etwas mehr Zeit. … aber, es sieht alles bis jetzt ganz gut aus 😉

19.03.2015

Meine Samen entwickeln sich recht gut und inzwischen sind auch die Paprikasamen ein klein wenig gekeimt.

Die Tomatenpflänzchen sind zwar teilweise schon recht hoch geschossen, aber dann kommen sie etwas tiefer in die Erde, wenn sie umgepflanzt werden.  Sobald sich das nächste Blattpaar entwickelt, werden sie “pikiert” und in kleine, neue Töpfe umgepflanzt.

Ich hoffe, das klappt noch vor meinem Urlaub, denn in einer Woche fliege ich für ein paar Tage auf die Azoren (Portugal), genau gesagt, auf die Insel “Pico”. Meine Kinder werden meine Pflanzen und auch unsere Katzen in der Zeit versorgen, aber das Umpflanzen der Sämlinge würde ich doch gerne selber machen, da bin ich sehr eigen mit 🙂

Im vorderen Teil des Bildes sind zwei kleine, eckige Pflanztöpfe zu sehen. “Was” das wird, weiß ich leider nicht 😉 … diese beiden kleinen Töpfchen gab es in Holland in einem Lebensmittelgeschäft als “Give a way” an der Kasse und darauf stand: “Kleiner Garten” … Nun, ich lass mich überraschen, jedenfalls sind es Blumen, was man erkennen konnte.

Ganz unten, rechts in der Ecke auf dem Bild, der runde Topf, das sind die Samen vom Salat “Mafalda”, die jetzt auch langsam keimen. Diese Samen sind nun 2 Jahre alt, … aber auch das klappt ja offensichtlich. Dieser Salat schmeckt mir persönlich sehr gut, da er sehr dünne Blätter hat. Ich mag einfach diese dicken Blätter beim Kopfsalat nicht, den es oft im Handel zu kaufen gibt. Ich hoffe, sie werden auch alle was.


Samen vom Salat “Mafalda” gibt es bei Amazon

schoßfest + blattlausresistent hoher Ertrag + äußerst schmackhaft

Großer, frischgrün glänzender Kopfsalat mit sehr schönem Gelbanteil. Hoher Ertrag und äußerst gesund und schmackhaft.


26.03.2015

Heute nun noch schnell ein paar aktuelle Bilder von meinen Pflanzen, bevor ich heute Abend auf die Azoren fliege.

Leider ist es heute recht diesig bei uns, von daher sind die Bilder leider etwas dunkell.

Meine Frühjahrsblumen habe ich nun außerhalb meines Balkons aufgehängt, sodass meine Katzen im Moment so auch etwas mehr Platz haben. Aber das geht ja auch ganz gut so. Später kommen dann an diese Stelle meine Kästen mit Kohlrabi und vielleicht Salat hin, denn dort habe ich halt die meiste Sonne auf meinem Balkon.

Meine Erdbeeren aus dem letzten Jahr sind teilweise nun auch schon zu sehen.

Zudem habe ich aber noch weitere Erdbeeren in einen extra Kasten gepflanzt, die ich heute noch schnell gekauft habe.

 

An meinen Obst-Säulen ist inzwischen auch das erste Grün zu sehen und wie es scheint, haben sie auch den Winter gut überlebt.

Links ist meine Säulen-Zwetsche “Anja”,

Unten links der Säulen-Apfel Breaburn und unten rechts die schwarze Säulen-Joannisbeere.

Links sind zwei meine Heidelbeeren im Kasten und mittig das rote Johannisbeer-Stämmchen.

Hier als Unterbepflanzung ein paar Anemonen, die eigentlich mit jedem Jahr auch buschiger werden sollen.

Na, … hoffentlich 😉

Auf dem rechten Bild der andere große Kasten mit meinen Heidelbeeren.

Bei allen Heidelbeeren ist auch bereits das erste Grün zu sehen und sie entwickeln sich sehr gut.

Im unteren Bild, rechts die Heidelbeere, die ich verschenken werde, ebenso in der Mitte meine Rose aus dem letzten Jahr und noch 2 Fuchsien im letzten Topf. Bei den Fuchsien sind noch keine neuen Triebe zu erkennen, ich hoffe, sie kommen noch 😉

Meine Tomaten- und Paprika Jungpflanzen kann ich leider noch nicht umpflanzen, dazu ist es zu früh. Ich hoffe, dass sie nun die Woche, wo ich nicht da bin, gut überstehen und das alles gut geht 🙂

Ostern geht es weiter mit neuen Bildern und Berichten. Euch allen bis dahin eine gute Zeit und viel Erfolg mit euren Pflanzen!

Tomaten & Paprika 2015

Wie auch schon im Tagebuch Januar 2015 erwähnt, werde ich dieses Jahr folgende Tomaten- und Paprikasorten selber für meinen Balkon ziehen:

  • Tomate Evita – Classic F1
  • Tomate Primagold
  • Tomate Brasil Red F1
  • Tomate Favorita F1
  • Paprika Red Skin F1
  • Paprika Volante Mild Orange F1
  • Paprika Mohawk F1

Alle hier genannten Sorten findet ihr bei Balkon-Saat  –  Leider gibt es diesen Anbieter nicht mehr) 


Tomate Brasil® Red F1

Abb. © Volmary

Buschig bis überhängend wachsende Cherrytomate mit leuchtendroten, süßen Früchten.

Die Hängetomate Brasil F1 ist durch ihren überhängenden und buschigen Wuchs auch ideal für Ampeln und Kästen.

Die roten Früchte sind 3 cm groß, sehr aromatisch und reifen früh ab.

Wuchshöhe: 50-55 cm


Tomate Primagold®

Abb. © Volmary

Verwendung: Zum Naschen vom Strauch oder auch super für Salate.

Diese Zwergtomate wächst mit einer Höhe von ca. 30 cmaußergewöhnlich kompakt.

Sie bildet einen reichen Ansatz leuchtend gelber, geschmackvoller Früchte mit ca. 2,5 cm Durchmesser.


Tomate Evita® Cassic F1

Abb. © Volmary

Cherrytomate mit herzförmigen, leuchtend roten Früchten.

Angenehmer, aromatischer Geschmack mit einem guten Zucker-Säure-Verhältnis.

Wuchsenhöhe: ca. 35 bis 40 cm


Volante® Mild Orange F1

Bildnachweis: © Volmary GmbH

Besonders Ungewöhnlich an diesem Paprika ist die Kombination aus dem attraktiven, hängenden Wuchs und den mildsüßen Früchten.

Ideal zum knabbern oder für knackige Salat-Sacks.

Eine echte Augenweide sind die Pflanzen, wenn man sie in Kästen oder Kübel mit anderen Pflanzen kombiniert.

Wuchshöhe: 80-100 cm – Hänge-Paprika


Topfpaprika ‘Redskin’ F1

Abb. © Volmary

Frühe, sehr kompakt wachsende Parpika mit guter Eignung für große Töpfe von 16 bis 20 cm oder auch für den Balkonkasten.

Die Kultur ist selbst auf hellen Fensterbänken möglich.

Die nur bis etwa 40 cm hoch werdende Pflanze trägt früh und dann fortlaufend etwa 80 Gramm schwere Früchte, die von Grün nach Rot färben.


Paprika Mohawk F1


Abb. © Volmary

Diese kleinen, kompakten, ertragreichen Pflanzen produzieren viele, kleine, grüne Früchte, die hellgelb abreifen und dekorativ zwischem dem glänzendem Blattwerk hervorstechen.

Für Freiland, Gewächshaus oder in Kübeln auf Terrasse & Balkon gut geeignet.

Höhe bis zu 50cm

 

Geschmacksrichung: Knackig und süß, Frühe Ernte, über den ganze

 


Veredelte Cherrytomate ‘Favorita’ F1

Abb. © Volmary

Köstliche, ebenmäßig geformte Früchte.Besonders ertragreich und vor allem besonders wohlschmeckende, leuchtend rote Früchte an einer überaus vitalen Pflanze.

Wuchshöhe: 130 cm bis 150 cm

Besonderheiten: sehr hohe Erträge

Frucht: Eine Vielzahl kleiner, roter, runder Früchte an langen, geraden Rispen.

Geschmack: zuckersüß, frisch, fruchtig