Tagebuch 2015 – April

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor

05.04.2015

Zwischenzeitlich bin ich nun von meinem Urlaub zurück und wünsche euch allen ein paar schöne Ostertage. – Ich war auf den Azoren und habe dort an einigen Whale-Watching-Touren teilgenommen – es war einfach traumhaft!

 

Meine Tomaten- und Paprikapflanzen sehen auch nach meinem Urlaub gut aus und ein paar von ihnen werden sicher in den nächsten Tagen schon in neue Töpfe umgepflanzt.

Der Salat “Mafalda” will aber nicht so recht, ich werde noch mal neue Samen aussäen, aber vielleicht ist der Samen wirklich schon zu alt. Wir werden sehen …

Meine Pflanzen im Gewächshaus treiben auch weiter gut aus, gerade bei den Obstsäulen und Bäumchen kommen nun die neuen Triebe verstärkt. Auch die Heidelbeeren sind am sprießen und schon recht grün.

12.04.2015

Heute nun mal wieder Bilder von meinen Pflanzen, die sich richtig gut entwickeln.

Unten das Bild, sind die beiden Kästen mit den Blaubeeren, die inzwischen alle richtig gut austreiben. Dazwischen stehen einfach an freien Stellen vorübergehend ein paar Töpfchen mit Kopfsalat, den ich die letzten Tage auf dem Markt gekauft habe.

Dadrüber die Hängeampel mit den Erdbeeren und daneben ist das rote Johannisbeestämmchen zu erkennen, wo nun auch die ersten Triebe kommen.

Die ersten Tomaten (Favorita F1) sind nun auch umgepflanzt und stehen schon ein paar Tage in meinem Gewächshaus.

Daneben ist noch eine Geranie aus dem letzten Jahr und die Erdbeeren, die ich vor meinem Urlaub noch dazugekauft hatte.

Meine Obstsäulen treiben inzwischen richtig gut aus, die Pflaumen-Säule sitzt voll mit Blüten. Ich hoffe, in diesem Jahr fallen nicht wieder so viele ab, wie im letzten Jahr.

Auf dem Bild, ganz links ist die Apfelsäule, die nun die ersten Triebe bekommt.

In der Mitte die Pflaumen-Säule und rechts daneben ist die schwarze Johannisbeersäule, ebenso inzwischen mit vielen neuen Trieben.

Erstmals sind auch in diesem Jahr bereits einige Knospen an meiner Apfel-Säule zu erkennen. Ich bin gespannt …

Unten noch einmal meine Apfelsäule, wo man schön auch die Blüten erkennen kann. Da es ja alles “selbstfruchtende” Sorten sind, können sie auch noch weiter im Gewächshaus stehen bleiben. Aber ich denke, wenn das Wetter weiterhin so bleibt, werde ich mein Gewächshaus etwa Ende des Monats abbauen und dann sind auch alle Pflanzen an der Luft.

Meine Tomaten “Favorita F1”, die ich vor ein paar Tagen schon umgepflanzt hatte.

Die anderen Tomaten, die noch in dem kleinen Gewächshaus sind, werden auch in den nächsten Tagen umgepflanzt und kommen dann auch in das große Gewächshaus.

Gemischte Salat und blauen Kohlrabi habe ich heute auch schon in 2 Kästen gepflanzt, sie kommen später an die Stelle, wo ich zurzeit meine Blumenzwiebeln habe.

… und hier noch einmal einer der beiden großen Kästen mit meinen Blaubeeren.

An meinem Apfel-Säulenbäumchen sitzen nun erstmals in diesem Jahr auch einige Blüten.

Ich bin schon sehr gespannt, ob es dieses Jahr auch die ersten Äpfel gibt.

Auch mein rotes Johannisbeer-Stämmchen hat ein paar Fruchttriebe, aber nicht viel, dazu ist das Bäumchen ja auch noch zu jung.

Meine schwarze Johannisbeere treibt jetzt auch richtig aus und hat auch bereits einige Fruchttriebe.

Dieses Jahr werden es sicher mehr Beeren, als im letzen Jahr.

Bei meiner Pflaumen-, bzw. Zwetschen-Säule sind bereits alle Blüten abgefallen und so ganz langsam sieht man nun auch schon die ersten kleinen Fruchtansätze.

Meine Tomatenpflänzchen sind allesamt noch recht klein, ich hoffe aber, dass sie nun auch noch ordentlich wachsen werden.

In den nächsten Tagen werde ich die restlichen Pflanzen, die noch in den kleinen Töpfchen sind, auch alle in größere Töpfe umpflanzen.

Am kommenden Wochenende wird wahrscheinlich auch mein Gewächshaus wieder abgebaut, da es langsam zu eng wird :-). Ein paar Blumen und auch 2 Kästen sind für meinen Sohn, alle anderen Pflanzen kommen dann an die frische Luft, sofern es nicht wieder kälter wird.

Salat und Kohlrabi wächst auch schon gut, dazwischen habe ich noch einige Radieschen ausgesät, die auch schon langsam zu keimen beginnen.

Meine Blaubeeren (Bild oben rechts) blühen zum Teil auch schon recht gut und es sind einige Blüten vorhanden.

Vor einiger Zeit habe ich diesen wunderschönen Bodendecker: Glockenblume Hängepolsterglocke – Campanula poscharskyana hell Lila (Bild unten) gefunden, der aber als “Blumenampel” bei uns genutzt wird. Ich bin total begeistert.

Dieses Exemplar ist für meinen Sohn gedacht, einfach toll von den Farben her. Ich habe mir auch direkt noch eine Pflanze davon besorgt und zusätzlich noch einmal Samen gekauft, denn dieser Bodendecker ist als Pflanze gar nicht so einfach zu bekommen, wie ich festgestellt habe.

Dies ist nun die Glockenblume die ich noch für mich gekauft habe. Sie ist im Moment noch kleiner, als die Pflanze auf dem oberen Bild, wächst aber relativ schnell und wird auch recht buschig mit der Zeit.

Eine tolle Ampelpflanze oder als Unterbepflanzung von Bäumchen oder anderen Pflanzen, bestimmt ein richtiger “Hingucker”.


Abb. Amazon

Glockenblume Hängepolsterglocke – Hell-Lila Campanula poscharskyana

Der sehr wüchsige Flächendecker breitet sich gerne in Steingärten, Mauerfugen, Beeträndern weit aus.

Aussaat direkt an den Standort oder in Saatschalen, andrücken und feucht halten.


30.04.2015

Gestern kamen unsere Easy-Plant-Jungpfanzen an, die ich vor einiger Zeit bei baldur-garten bestellt hatte und die ich mir mit meinem Sohn teilen werde. Alles ist im besten Zustand hier angekommen und die Pflänzchen waren auch noch gut “feucht”.

Meine Obstbäumchen habe ich gestern auch gedüngt, zusätzlich haben sie auch Pferdemist-Pellets bekommen. Die Bäumchen haben nun die erste Nacht draußen verbracht und ich hoffe, dass es nicht wieder kälter wird.

Meine Erdbeerpflanzen haben bereits die ersten Blüten und bekommen heute auch noch etwas Langzeigdünger.

Weitere Tomaten-Jungpflanzen sind auch jetzt umgepflanzt in größere Töpfe, bzw. habe ich sie teilweise auch schon direkt in die Behälter gepflanzt, die ich dafür vorgesehen habe. Die restlichen Pflanzen kommen dann später in meine Hängekästen auf dem Balkongeländer.

In der 2. Hängeampel habe ich nun alle 4 Jungpflanzen vom Paprika “Volante Mild Orange F1”  gepflanzt, da diese Sorte sehr buschig wächst und auch Ranken bildet.

Auf der Seite: Balkon-Tomaten & Co … findet ihr alles über Tomaten

Die “gelben” Stecker sind “Leimtafeln” gegen die “weiße Fliege”, damit meine Pflanzen nicht damit befallen werden. Sieht nicht so schön aus, wirkt aber gut 🙂

Oben mein Kasten mit Erdbeeren, dadrunter vorne ein Kasten mit verschiedenen Salatsorten, blauer Kohlrabi und dazwischen ein paar ausgesäte Radieschen.

Der hintere Kasten gehört meinem Sohn, dort sind gemischte Blumen eingepflanzt.

Weitere Erdbeeren in meiner anderen Blumenampel. Hier blühen bereits die ersten Pflanzen.

Einen Teil meiner Balkon-Hängekästen habe ich auch schon mit der Rose, dem Bohnenkraut und dem Thymian aus dem letzten Jahr bepflanzt, ebenso sind schon ein paar neue Blumen dazu gekommen.

Auf der Mauer ein weiterer Kasten mit blauem Kohlrabi, gemischtem Salat und Radieschensamen. Die beiden Kästen mit Salat und Kohlrabi kommen später an die Stelle, wo jetzt noch meine Frühlingsbepflanzung hängt, also “vor” meinen Balkon, da dort die meiste Sonne hinkommt. 

Die Kästen mit den Blumenzwiebeln kommen in den nächsten Tagen in meinen Keller für das nächste Jahr, wobei die Hornveilchen und Stiefmütterchen umgepflanzt werden zwischen meine anderen Pflanzen, solange wie sie noch blühen.