Apfel

Säulenobst-Äpfel

Säulenobst-Äpfel

Äpfel gehören zu den beliebtesten Obstsorten, die sogar auf dem Balkon angebaut werden werden können. Meistens sind aber zwei Apfelsäulen für eine erfolgreiche Ernte nötig – Apfelblüten benötigen nämlich eine Fremdbestäubung. (Immer darauf achten, ob es selbstbestäubende Apfel-Säulen sind, oder ob ein Bestäuber benötigt wird)

Der Pflanzabstand sollte ca. 60-80 cm betragen. Ein Rückschnitt ist nur bei zu langen Seitentrieben notwendig, in dem Fall werden Mitte/Ende Juni alle Seitentriebe auf 2-3 Augen eingekürzt. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz.

Immer beliebter werden die Säulen-Obstbäumchen, da sie gerade auf Balkon und Terrasse sehr platzsparend sind, aber dennoch mit den Jahren bei guter Pflege auch gute Ernten erzielen können.

Apfel-Säulenobst auf kleinstem Raum pflanzen, ernten und genießen

Bei vielen Sorten von Säulenäpfeln entwickeln sich die Blüten und Früchte direkt am Stamm. Selbst in Kübeln gedeihen diese speziell gezüchteten Obstbäume prächtig.

Mit winterhartem Säulenobst im Topf werden Terrasse oder Balkon zu einem vollwertigen Garten, zu einer Sicht-schützenden kleinen, grünen Oase, die im Frühling blüht und im Sommer und Herbst Früchte trägt.

Für Kübelpflanzen gilt: Pflanzengefäße sollten nicht weniger als 25 l Inhalt haben. Die Bäumchen benötigen aber hier, ebenso wie im Freiland, einen nährstoffreichen und lockeren Boden. Säulenäpfel können etwa 2,50 m hoch werden, je nach dem, wie hoch du sie wachsen lässt.  

Wie andere Obstbäumchen auch, benötigt der Säulen-Apfel regelmäßige Pflege, damit er immer wieder Früchte trägt. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein, damit die Früchte besser reifen und mehr Geschmack bekommen.

Ganz wichtig ist, gerade auch bei der Pflanzung im Kübel, dass keine Staunässe entsteht. Mir selbst sind dadurch auch schon 2 Säulenbäumchen eingegangen. Säulenäpfel, aber auch andere Säulenobstsorten vertragen absolut keine Staunässe.

Säulenapfel Malini ®

Säulenapfel Malini® Dulcessa – ein geschmackvoller Säulenapfel der neuen Generation.

Aussehen: dunkelrot, fast keine Lentizellen, eher flach

Ernte: Ende September-Anfang Oktober

Genussreife: Okt.- Feb., kann ab Baum gegessen werden

Geschmack: sehr süss, feinzellig, fest

Baumgesundheit: Resistent gegen Schorf, hoch tolerant gegen Mehltau

Grösse: Höhe: 2-3 m.

Der Säulenapfel Malini® Dulcessa® schmeckt gut, ist schorfresistent, einfach zu kultivieren, ohne Pilzbekämpfung – fruchtbar, grosse Ernte auf minimalem Raum – schön in der Blüte und mit den reifenden Äpfeln eine wunderschönes Bäumchen im großen Kübel auf Balkon & Terrasse.

 Säulen-Apfel Lubera ‚Malini® Fresco®‘

Der Säulen-Apfel Lubera ‚Malini® Fresco®‘ Knackiger Säulenapfel mit mild-säuerlichem Geschmack. Früher und reicher Ertrag. Schorf- und mehltauresistent. Holen Sie sich den gesunden Apfelgenuss auch für kleine Gärten, Balkon und Terrasse. Ideal für die Pflanzung in Kübel und Containern. Malini ist sozusagen der Familienname für eine neue Gruppe von schorf- und mehltauresistenten Säulenapfelbäumen. 

Pflege: Immer darauf achten, dass die Bäumchen genügend mit Wasser versorgt sind, besonders während der Blütezeit und Fruchtbildung, aber bitte darauf achten, dass sich keine Staunässe bildet, sonst kann es passieren, dass die Fruchtansätze abfallen. Obstbäumchen haben einen relativ hohen Nährstoffbedarf. Ein ausgewogener Dünger ist notwendig, der speziell auf den Nährstoffbedarf von Obstgehölzen ausgerichtet ist. 

Eine übermäßige Düngung mit Stickstoff ist allerdings zu vermeiden, denn Stickstoff regt das Triebwachstum an. Die Triebe werden lang und weich, tragen oft nicht und müssen evtl. geschnitten werden, wodurch eine unnötige Infektionsgefahr heraufbeschworen wird.

Eine unglaublich große Auswahl an Apfelsäulen-Bäumchen findest du in der Baumschule Horstmann, die immer allerbeste Qualität liefert. 

Unter diesem Beitrag findest du auch noch ganz schmale Apfelsäulen-Bäumchen mit beispielsweise einer Wuchsbreite von 20-40cm, die geradezu ideal für wenig Platz auf Balkon oder Terrasse sind.