Apfelbaum

Schmale Säulenobst Äpfel

Kleine, schmale Apfelbäumchen mit einer geringer Wuchsbreite

(Abb. oben & links: Mein Zwergapfelbäumchen “Balerina Polka” © E. Mecklenburg)

Apfelbaum auf BalkonJetzt, im Herbst ist die beste Pflanzzeit für Obstbäumchen aller Art. Für alle, die wenig Platz auf ihrem Balkon oder ihrer Terrasse haben, aber dennoch gerne Äpfel ernten möchten, habe ich die etwas weiter unten vorgestellten Sorten entdeckt.

Eine der beiden nachfolgenden Säulen werde ich mir auch in Kürze noch anschaffen. Ich habe zwar bereits ein Zwergapfelbäumchen: Balerina Polka, da es aber einen Bestäuber benötigt, ist in diesem Jahr auch nur ein Äpfelchen am Baum. Nun ja, immerhin einer 😉 Noch kann ich mich nicht so recht zwischen den beiden weiter unten vorgestellten Sorten entscheiden, interessant sind sie alle beide, da sie recht schmal in die Höhe wachsen und es sich der Beschreibung nach um zwei leckere Sorten handelt.

Bisher habe ich mit der Baumschule Horstmann nur allerbeste Erfahrungen gemacht, von daher sind die genannten Bäumchen sicher auch für den einen oder anderen auf Grund ihrer extrem schmalen Wuchsform, sehr interessant. Dazu kommt noch, dass sie auch relativ langsam wachsen.

Mein Balerina-Polka-Bäumchen ist in diesem Jahr gerade einmal um die 5 cm gewachsen, was für den Anbau auf Balkon oder Terrasse optimal ist. Ich hatte es im letzten Jahr von meiner Nachbarin geschenkt bekommen, im Jahr zuvor hatte sie jede Menge Äpfel daran – nun ja, die Bienchen aus Nachbars Garten haben es in diesem Jahr aber wohl nicht bis zu meinem Balkon geschafft, von daher muss nun noch ein zweites Apfelbäumchen her, damit meine Ernte im kommenden Jahr dann auch ein wenig größer ausfällt. 😉 

Ballerina ‘Polka’ ® ist als Säulenapfel mit einer angegebenen Wuchsbreite von 30 bis 50 cm und einer erreichbaren Höhe von 2 bis 3 Meter, erhältlich. 

Ballerina PolkaNachtrag: Zwischenzeitlich habe ich mich für den Säulen-Apfel Malus ‘Starcats’ (S)  entschieden, der mit einer angegebenen Wuchsbreite von 20 – 40cm recht schmal bleibt. Inzwischen ist das Bäumchen auch bereits eingetroffen und schon umgepflanzt. (Bild  links)  Somit ist für die Bestäubung im kommenden Jahr gesorgt.

Auf dem Bild unten, an 2. Stelle von links steht das Apfelbäumchen Ballerina Polka, rechts daneben der Malus ‘Starcats’ (S) und ganz links meine Stachelbeere Spinnefree. Diese leckere Stachelbeer-Sorte ist aber auch als platzsparendes Hochstämmchen bei Amazon erhältlich.

Nachfolgend nun 2 Apfel-Säulenbäumchen, die mit einer Wuchsbreite von 20 - 40 cm ideal für Balkon oder Terrasse sind

Diese beiden nachfolgenden Sorten ergänzen sich wunderbar und können sich somit gleichzeitig auch gegenseitig bestäuben
Säulenapfel 'Starcats' (S)
Abb. © Baumschule Horstmann
Säulenapfel 'Starcats' (S)
Abb. © Baumschule Horstmann

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchsmittelstarker, schmaler und säulenförmiger Wuchs
Wuchsbreite20 – 40 cm
Wuchsgeschwindigkeit10 – 30 cm/Jahr
Wuchshöhe200 – 300 cm

Dieser Säulenapfel ‘Starcats’ (S) trägt leuchtend rote Früchte. Auf gerade mal 20 bis 40 cm in der Breite wächst diese Apfelsorte. Bei einer Wuchshöhe von durchschnittlich 2,5 Meter. Ein idealer Säulenapfel für alle Obstliebhaber, die keinen Garten haben und trotzdem nicht auf die gesunden Früchte verzichten wollen. Die schlanke und säulenförmige Wuchsform macht (bot.) Malus ‘Starcats’ (S) zum perfekten Bewohner auf dem Balkon, da die Pflanze auch in einem Kübel gut gedeiht. Auch auf der Terrasse und in kleinen Gärten kommt dieser Säulenapfel groß raus!

Mittelstark wächst der Säulenapfel ‘Starcats’ (S) circa 10 bis 30 cm pro Jahr. Und er bleibt immer kompakt und greift mit seinen Trieben in der Breite keinen Raum. Maximal 40 cm muss der Pflanzenfreund diesem Apfelgehölz einräumen. Ein echtes Raumwunder, für das sich sogar auf einem Balkon in der Stadt genügend Platz finden lässt. So steht der eigenen Apfelernte nichts im Wege! Ohnehin macht es Sinn, einen Platz für einen weiteren Apfelbaum zu reservieren, denn mit einem weiteren Befruchter in der Nähe fällt der Fruchtertrag höher aus. Die Äpfel von Malus ‘Starcats’ (S) begeistern mit ihrem süßsäuerlichem Geschmack, den das feste Fruchtfleisch entfaltet. Bereits im September ist das Obst reif und lädt dazu ein, sie vom Bäumchen zu pflücken. Hervorragend eignen sich die Äpfel für den direkten Verzehr. Ein gesunder Snack für zwischendurch! Bei dieser Sorte sind die Früchte gut lagerfähig und behalten ihr Aroma bis in den Winter hinein. Wer sie lieber gleich verarbeitet, zaubert aus den leckeren Äpfel beispielsweise Kompott oder Gelee.

(Quelle Baumschule Horstmann) 

SunCats
Abb. © Baumschule Horstmann
SunCats
Abb. © Baumschule Horstmann

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchsmittelstark, schlank und säulenförmig
Wuchsbreite20 – 40 cm
Wuchsgeschwindigkeit10 – 30 cm/Jahr
Wuchshöhe200 – 300 cm

Nach der Blüte entwickeln sich rund geformte Äpfel mit intensiv rot gefärbter Schale, die sich attraktiv zwischen den großen Laubblättern verteilen. Im Zeitraum von August bis September erreichen die Früchte die richtige Genussreife und sind saftig, mild, mit geringer Säure. Genau zum Naschen zwischendurch, genau richtig. Mit seiner schlanken Form passt der Säulenapfel ‘Suncats’ in große, kleine und schmale Gärten, aber auch wunderbar in größere Kübel auf Balkon und Terrasse. 

Die seitlichen Triebe der Apfelsorte sind kurz, kompakt und erreichen eine Länge von 15 cm. Sie bilden ab dem zweiten Jahr Blüten und tragen Früchte. Die Äpfel besitzen einen langen Stiel, liegen nicht aufeinander und es entstehen keine Druckstellen. Damit sich an Obstbäumen keine Krankheiten und Schädlinge ausbreiten, ist gutes Durchlüften wichtig. Die Laubblätter sitzen mit langen Stielen locker an den Ästen und lassen ausreichend Luft an den Baum. Apfelbäume bieten in ihren Blüten Nektar und Pollen für Bienen und Hummeln. Ein einzelner Apfelbaum ist ein schöner und dekorativer Anblick. Für einen guten Fruchtertrag benötigt dieses Bäumchen zusätzlich eine andere Sorte in der Nähe.

‘Malus ‘Suncats’  ist ein Herzwurzler mit kompakter Zentralwurzel, wächst in durchlässigem, humosem Boden an einem warmen, sonnigen Platz. Wasser, nahrhafte Erde über den Wurzeln, Kompost und eine Schicht Mulch schließen die Arbeit ab. Balkongärtner wählen zur Kultur im Topf einen großen Kübel, sorgen für einen guten Wasserabzug und füllen ihn mit mineralisch angereicherter Kübelpflanzenerde.

‘Malus ‘Suncats’  ist winterhart. Kübelpflanzen erhalten als Winterschutz eine Laubschicht, Mulch und Nadelreisig über Wurzeln und am Stamm. In rauen Lagen sollten Baumstamm und Kübel zusätzlich eine schützende Hülle aus Wärmevlies erhalten.

Ein regelmäßiger Rückschnitt ist nicht notwendig. Balkongärtner kürzen Seitentriebe über 20 cm während der Ruhepause im Winter.

Diese schöne Sorte ist gering krankheitsanfällig und eignet sich perfekt für den ökologisch tätigen Hobbygärtner, der das freundliche Aussehen und die erfrischenden Früchte des Säulenapfels ‘Malus ‘Suncats’ ‘ genießt.

Besondere Eigenschaften:

  • robust und pflegeleicht
  • platzsparend
  • winterhart
  • kaum Rückschnitt erforderlich
(Quelle Baumschule Horstmann) 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.