Erdbeeren

Klettererdbeeren, Hängeerdbeeren, Monatserdbeeren und noch ein paar mehr …

Des wohl deutschen liebste Pflanze auf dem Nasch-Balkon ist sicherlich die Erdbeere. Aber das ist ja auch verständlich, nimmt sie recht wenig Platz ein und ist auch pflegeleicht. Sie schmeckt super lecker und ist zuckersüß. Gerade auch für kleine Kinder ist sie eine tolle Nasch-Frucht, der man regelrecht beim “Rot” werden zuschauen kann, wenn das Wetter mitspielt.

Bei guter Pflege bringen Erdbeeren ca. 3 Jahre ertragreiche Ernten. Man sollte dann alte Pflanzen rechtzeitig durch neue ersetzen, da Fruchtgröße und Ertrag nach 3 Jahren erheblich nachlassen.

… nachfolgend ein paar Bilder von meiner Lieblings-Erdbeer-Sorte “Elan F1” (07.07.2013)

Standort: Ideal ist volle Sonne bis Halbschatten, aber auf jeden Fall geschützt.

Boden: Gut gelockert und mit einer humusreichen Pflanzenerde

Düngung: Etwa 3 Wochen nach der Pflanzung wird gedüngt, also dann, wenn die Pflanzen frische Blätter bekommen. In den Folgejahren wird immer im August oder September nach der Ernte gedüngt.

Ich persönlich nutze zum Düngen Wurmhumus und habe damit die besten Erfahrungen gemacht. Wer ihn nicht selbst herstellen kann oder möchte, Wurmhumus ist auch “fertig” käuflich zu erwerben. Bevor ich meinen Wurmkompost selbst herstellte, habe ich immer den Wurmhumus von Terraverm verwendet. Diesen kann ich bestens empfehlen, er kann für alle Pflanzen verwendet werden und zudem lässt sich daraus auch ein Flüssigdünger herstellen.

Pflanzzeit: Juli bis Ende September und Mitte März bis Ende Mai.

Abstand: Ca. 20-30 cm Abstand bei Pflanzung im Balkonkasten zwischen den einzelnen Pflanzen lassen. Bei Kletter- oder Hängeerdbeeren einen entsprechend großen Kübel oder Kasten nehmen, sodass die Erdbeerpflanzen und auch die sich bildenden Wurzeln, genügen Platz haben.

Pflanzung: Topfballen und Boden müssen ausreichend feucht sein (am Besten die Ballen vorher tauchen). Das “Pflanzenherz” muss mit der Bodenoberfläche abschließen. Den Ballen anschließend leicht mit Erde bedecken (Schutz gegen Austrocknen), fest andrücken und die Pflanzen gut angießen. So lange jeden Abend kräftig gießen, bis die Pflanzen angewachsen sind.

Pflegemaßnahmen für Erdbeerpflanzen

Im Frühjahr:
In den Monaten April/Mai, bei Gefahr von Nachtfrösten, die Pflanzen mit Vliesabdeckung schützen. Von Anfang an auch immer auf ausreichende Wasserversorgung achten, besonders in den 4 Wochen von der Blüte bis zur Ernte. Dabei aber immer so gießen, dass die Früchte stets trocken bleiben. Neue Ausläufer immer sofort zurückschneiden, (nicht bei Hänge- oder Klettererdbeeren!) denn sie schwächen die Pflanzen und die Ernten der Folgejahre fallen schlechter aus.

Im Früh-Sommer:
Unter die Pflanzen kommt etwas Stroh, Holzwolle oder ein sogenannter Erdbeer-Reifer. Ideal ist auch Blähton mit einer Körnung von 8/16, wie ich ihn nutze (siehe Abbildung). So ist auch gleichzeitig ein Schutz für den Winter vorhanden, der die Erdoberfläche etwas vor Frost schützt. Blähton hält die Erdbeer-Früchte sauber und sie trocknen nach Regengüssen auch immer wieder schnell ab.

Ostern 2011 – Hier auf diesem Bild ist das sehr schön mit dem Blähton zu erkennen. Vor allem ist es eine saubere “Sache” und die Beeren liegen im Trockenen. Der schwarze Stein ist nur reine Deko 🙂 er funkelt immer so schön, wenn die Sonne drauf scheint
… etwa 2 Monate später, Ende Juni 2011 – So sehen meine Erdbeeren nun ein paar Wochen später aus – immertragende Erdbeeren Elan F1 im Balkonkasten

Im Herbst
Im September wird nur der äußerste Blattkranz abgeschnitten, wenn er vertrocknet ist.

Bei immertragende Sorten
Immertragende Erdbeeren tragen Früchte von Ende Juni bis hin zum Frostbeginn. Sie bilden Ranken, an denen sich immer wieder neue Blüten und Früchte bilden.

Bei diesen Sorten wird  wöchentlich mit ca. ein Teelöffel organischem Dünger pro Pflanze gedüngt.

Wie ja bereits erwähnt, dünge ich inzwischen nur noch mit Wurmkompost (empfehlenswert ist TerraVerm Wurmhumus, falls du keinen eigenen Wurmkompost zur Verfügung hast). Wurmkompost zum Düngen kannst du in fester, als auch in flüssiger Form, verwenden.

Im November werden dann die letzten Blütenstände ausgebrochen und die Ranken abgeschnitten, damit die Pflanze dann besser und kräftiger in den Winter geht.

Im Frühjahr bilden die Mutterpflanzen nach den ersten Blüten dann erneut wieder neue Ranken. Bei diesen Erdbeeren im Frühjahr “nur” die vertrockneten Blätter abschneiden.

Lest den nachfolgenden Blogbeitrag, denn der Kartoffel-Turm ‘Paul Potato’ ist ebenso ein fantastischer Behälter für einen Erdbeer-Turm. Er ist zwar im höheren Preissegment, aber seinen Preis absolut wert. – Ich nutze ihn in diesem Jahr (2019) für meine Erdbeeren und werde während der Saison zwischendurch immer mal wieder darüber berichten.

Frische, köstliche Erdbeeren den ganzen Sommer lang, direkt von deinem Balkon ernten. Eine große Auswahl Erdbeersorten findest du ebenso bei Ahrens + Sieberz

_________________________________________________________________