Tagebuch 2014 – Oktober

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor

05.10.2014

Richtig kahl ist es auf meinem Balkon geworden, alle Tomaten und Paparikapflanzen sind nun weg und die restlichen Tomaten reifen im Haus nach.

Mein Lumpi genießt die letzten schönen Sonnenstrahlen 

Gestern kamen meine 2 Heidelbeeren und mein Johannisbeer-Hochstämmchen auch an, die ich erst einmal gewässert habe und die heute dann auch alle eingepflanzt werden. Die Ware kam in einem super Zustand an, alles heile und unversehrt.

Ebenso werde ich heute alle Fuchsien schon einmal in einem Blumenkasten zusammenpflanzen und für den Winter zurückschneiden. Solange die Temperaturen es zulassen bleiben sie, wie auch die Geranien, noch draußen, bei den ersten zu erwartenden Nachtfrösten kommen sie dann ins Haus.

Lilly liebt meine Blumenkästen, erst recht die Erde da drin, von daher habe ich diesen Behälter einfach nur provisorisch abgedeckt, damit unser Mäuschen sich nicht in die vorbereitete Erde für die Heidelbeeren wälzt. 😉

nzwischen sind auch alle Obst-Säulen in einzelne Töpfe umgepflanzt, da 2 große Wasserspeicherkästen nun für die Heidelbeeren sind und in die beiden anderen leeren Wasserspeicherkästen kommen im nächsten Jahr die Tomaten rein.


Säulenobst bei Baldur Garten


06.10.2014

Nun noch ein paar Bilder vom heutigen Tage … so langsam sieht es echt leer auf meinem Balkon aus 🙂

Meine beiden neuen Heidelbeeren sind nun auch eingepflanzt, ebenso mein rotes Johannisbeer-Hochstämmchen. Hier wieder die Topf in Topf-Technik, da die Heidelbeeren einen sauren Boden benötigen, das Johannisbeer-Stämmchen aber normalen Boden benötigt.

Meine “alten” Heidebeeren, alle nun in einem großen Kasten. Danebe meine Apfel-Säule

… na, da bin ich ja nicht so begeistert von “zwinker” … aber meine beiden lieben ausgerechnet diesen Kasten mit den Erdbeeren. Auch die Lilly liegt oft dort. Ich hoffe, dass sie bis zum nächsten Jahr einen neuen Lieblingsplatz gefunden haben 😉

09.10.2014

Meine letzten Tomaten reifen gut nach und schmecken auch super gut!