Tagebuch 2015 – August

(Beitrag wurde auf diesen Blog übertragen)

09.08.2015

Außerhalb meines Balkons, hinter dem Katzennetz tut sich auch richtig was. Es sitzen auch noch etliche Blüten und neue Fruchtansätze an den Pflanzen.

Die Snack-Paprika wachsen nun durch die Wärme der letzten Tage ganz rasant.

Auch bei diesen Pflanzen in der Hängeampel ent- wickeln sich im Moment noch etliche Blüten und Fruchtansätze.

Ein Teil meiner Kohlrabi kommt nun auch nächste Woche in den Kochtopf – einige sind ja bereits verzehrt worden.

Mir persönlich schmeckt der blaue Kohlrabi viel besser, als der helle, den man üblicher Weise überall zu kaufen bekommt.

Auch diese kleinen Balkontomaten haben sich inzwischen richtig schön entwickelt.

Durch das Gewicht der Früchte knicken teilweise schon die Triebe ab, sodass ich sie mit Kabelbindern an Netz und Stäben hochgebunden habe.

Oben auf dem Bild, auf dem Tisch weitere Snack-Tomaten der Sorte „Brasil“, wo auch bereits die ersten Früchte anfangen, sich rötlich zu färben.

Unten auf dem Bild, im grünen Kasten, sind die kleinen, gelben Snack-Tomaten „Primagold“ – leider haben diese Pflanzen so einiges von dem teilweise recht stürmischen Wetter der letzten Tage abbekommen, ich hoffe, sie erholen sich wieder!

Abb. © Amazon

So wie es aussieht haben mein beiden Obst-Säulen (Apfel und Pflaume) und auch die schwarze Johannisbeer-Säule einen Befall mit Spinnmilben. – Leider !!

Ich habe nun erst einmal alle Blätter entfernt, alle Pflanzen in der Dusche kräftig abgesprüht und in den nächsten Tagen werde ich sie auch noch alle in neue Erde und Töpfe umpflanzen.

Für die Behandlung habe ich mir Naturen Schädlingsfrei Obst & Gemüse bestellt und hoffe, dass ich es  damit in den Griff bekomme. Ich werde berichten, ob ich es klappt …

Zum Abschluss gibt es noch ein paar Bilder von meiner letzten Ernte meines Snack-Paprikas. Für dieses Jahr schließe ich mein Tagebuch und nächsten Jahr geht es dann weiter mit meinen Tagebüchern.

Euch allen eine schöne Zeit und liebe Grüße, Lisa


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.