Tagebuch 2019 – 21. März

Wow, ich bin total sprachlos, das ist ja wie Weihnachten und genau passend zum heutigen Frühlingsanfang. 😉 Gestern kam ein Überraschungspaket von der Firma Kiepenkerl/Bruno Nebelung GmbH, mit 2 verschiedenen Sorten Saatkartoffeln und diversen Gemüsesamen zum Testen bei mir an. Zudem enthielt diese Sendung noch eine Samentüte für einen „Blütenreichen Balkonkasten“. In dieser Saison wird es schön bunt auf meinem Balkon. 🙂

Meinen ganz, ganz herzlichen Dank an die Firma Kiepenkerl/Bruno Nebelung GmbH, für die verschiedenen Samen und Saat-Kartoffeln. Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass ich diese Produkte ausprobieren darf. Gerne berichte ich über die Entwicklung und Ernteerfolge im Laufe der Saison.

Wer seine Pflanzen in diesem Jahr selbst ziehen möchte, sollte damit auf jeden Fall in Kürze beginnen – denn jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um im Haus die gewünschten Pflanzen vorzuziehen. Es gibt (fast) nichts schöneres, als seinen Pflanzen und späteren Früchten beim Wachsen und Reifen zuzuschauen. Gerade auch für kleine Kinder ist das immer ein besonders schönes Erlebnis.

Über die Saison hinweg sind wir sicherlich sehr gut mit Kartoffeln versorgt, denn derzeit experimentiere ich noch mit Kartoffeln, die ich über den Winter im Haus gezogen habe. Schaut mal in meinen Tagebüchern, dort berichte ich immer mal wieder vom aktuellen Reifezustand meiner sogenannten Wohnzimmer-Kartoffeln. Aber auch die Gemüsesorten dieser Lieferung werden uns einiges an Ernte bescheren, sodass die Früchte in Salaten oder auch als Rohverzehr ihre Verwendung finden werden. Es geht doch nichts über knackiges, frisches Gemüse und ja, wenn es dann auch noch selbst auf dem Balkon gezogen und geerntet wird, schmeckt es noch mal so gut … 😉

Da ich persönlich ein absoluter Kartoffel-Fan bin und auch gerne neue, mir bisher unbekannte Sorten ausprobiere – wie in diesem Fall die Sorte „Ratte“ – freue ich mich sehr über diese Geschenke! Die „Sieglinde“ ist mir zwar als Speisekartoffel bekannt und ich weiß diese Sorte auch sehr zu schätzen, aber selbst gezogen habe ich sie bisher noch nicht. – Allerdings war sie bereits für dieses Jahr mit in meiner Planung. Alle gestern angekommenen Saat-Kartoffeln sind schon recht gut vorgekeimt, wie ihr etwas weiter unten auf den Bildern sehen könnt. Ich werde sie noch ein paar Tage weiter keimen lassen und dann in die entsprechenden Behälter setzen. Ebenso werden ein Teil der Samen in den nächsten Tagen auch in die Erde kommen. Das gesamte Saatgut reicht sicherlich für die nächsten Jahre, mein Balkon ist ja relativ klein, aber trotzdem, es passt eine Menge an Pflanzen drauf. – Meine Tochter hat mich heute schon gefragt, wo wir in diesem Sommer sitzen werden … 😉 Nun, ich denke, soviel Platz wird sicher noch bleiben!

Die Firma Kiepenkerl/Bruno Nebelung GmbH, ist mir schon seit etlichen Jahren bekannt und ich war schon immer von der Qualität der Samen und Gewächse, die das Unternehmen anbietet, überzeugt. Der Standort des familiengeführten Unternehmens ist in Everswinkel, eine Ortschaft, ganz in der Nähe meiner alten Heimat, Münster. Kiepenkerl bietet wirklich erstklassiges Samengut, aber auch vorgezogene Gemüsepflanzen in gleicher Qualität an.

Das Bild ist aus dem Jahr 2014 – Kiepenkerl-Qualität erkennt man oft schon von weitem an den blauen Pflanztöpfen 😉

Schon seit vielen Jahren nutze ich das Saatgut, habe aber auch schon oft in den vergangenen Jahren die Pflanzen aus der Profi-Line Serie gekauft. Gerade auch die F1-Qualität vieler Samen und Pflanzen überzeugt immer wieder – sie sind zwar ein klein wenig teurer, aber oftmals wird hier an falscher Stelle gespart. Man sollte nicht vergessen, die Pflanzen die in einem kleinen Topf wachsen, haben ja längst nicht die Nährstoffe zur Verfügung, wie Pflanzen, die im normalen Gartenbeet wachsen. Auf dem Balkon stehen den Gewächsen nur begrenzte Nährstoffe zur Verfügung. Von daher: Je besser die Qualität der Pflanze oder der Samen die du kaufst, um so besser werden sie auch in den kleinen Töpfen gedeihen. Dazu kommt noch, dass die F1-Samen oder F1-Pflanzen resistent gegen viele Krankheiten sind.

Neben der guten Pflege und einer nährstoffreichen Pflanzenerde, sind 1a-Saatgut und/oder erstklassige Gemüse-Jungpflanzen stets ein Garant für eine gute Ernte – diese Erfahrungen habe ich in den vergangenen Jahren immer wieder gemacht.

Nun aber zunächst alle Produkte, die ich gestern erhalten habe zur Übersicht. Anschließend werde ich euch die jeweiligen Sorten einzeln im Kurzportrait vorstellen. – Ausführlich wird es dann jeweils sein, wenn ich über den aktuellen Stand der jeweiligen Pflanzen in meinen Tagebüchern berichte, sonst wird es heute zuviel.


Kartoffeln im Kübel oder Pflanzsack

Wer Kartoffeln im Kübel pflanzen möchte, ist gut beraten, Saatkartoffeln zu verwenden. Herkömmliche Speisekartoffeln sind fast immer mit „Keimschutz“ gespritzt, sodass es ewig lange dauert, bis sie keimen. Wie schon erwähnt, hatte ich über den Winter bereits Kartoffeln im Haus gepflanzt – es hat wirklich 3 Monate gedauert, bis sie angefangen haben zu Keimen, da ich zu dem Zeitpunkt keine Saatkartoffeln mehr bekommen habe. Wenn du bisher nur Kartoffeln aus dem Discounter kennst, solltest du unbedingt einmal selbst deine Kartoffeln pflanzen. Geschmacklich ist das überhaupt kein Vergleich – danach wirst du sicherlich nie wieder Kartoffeln im Supermarkt kaufen. 😉 Es ist wirklich so, probiere es aus!

Pflanzkartoffeln „Ratte“ / Form ähnlich wie Bamberger Hörnchen

Gut vorgekeimte Saatkartoffeln der Sorte „Ratte

Die Pflanzkartoffeln habe ich direkt in eine Eierpappe gestellt. Sie kommen jetzt auf die Fensterbank, in den nächsten Tagen kommen sie in die Erde. Die Knollen der „Ratte“ sind zwar schon recht gut vorgekeimt, aber zzt. ist es draußen teilweise doch noch recht ungemütlich bei uns, sodass ich sie erst einmal noch eine Weile im Haus behalten werde, bis sie dann, wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, nach draußen auf den Balkon umsiedeln.

Auf der Rückseite des Etiketts befindet sich jeweils eine Pflanzanleitung und noch ein schönes Rezept für die Verwendung dieser Kartoffel. – Die Sorte „Ratte“ hat hörnchenförmige Knollen, ist festkochend und eine mittelspäte Sorte.

Sieglinde, eine frühe, festkochende Sorte mit einem fein würzigem Geschmack

Saatkartoffeln der Sorte „Sieglinde

Auch die Knollen der „Sieglinde“ sind zum Teil schon am Keimen. Sie kommen ebenso für die nächste Zeit auf die warme Fensterbank, bis sie in die Erde kommen.

Geschmacklich eine sehr schöne Sorte, gerade auch für Kartoffelsalat, Salzkartoffeln oder auch für Rosmarinkartoffeln.

Eine sehr, sehr große Auswahl an Pflanzkartoffeln in Top Qualität findest du bei Kiepenkerl. Gerade auch für Balkon oder Terrasse sind kleinere Saatkartoffel-Sortimente von 5 – 10 Knollen ideal. Falls du mehr benötigst, findest du bei Kiepenkerl natürlich auch größere Gebinde.


Tomaten auf Balkon und/oder Terrasse

Tomaten gehören ja eigentlich auf jeden Balkon, wenn man sie vom Geschmack her, mag. Ich pflanze jedes Jahr diese leckeren Früchte und probiere auch immer wieder neue Sorten aus. Auch hier, wie schon bei den Kartoffeln erwähnt, ist es geschmacklich kein Vergleich zu Tomaten aus dem Supermarkt. Selbstgezogen schmecken sie köstlich, haben ein ganz anderes und ein viel intensiveres Aroma, als Tomaten vom Discounter. Es gibt unzählige Tomatensorten und es ist sicherlich für jeden etwas dabei. Wer in diesem Jahr seine Tomaten selbst ziehen möchte, sollte in den nächsten Tagen auf jeden Fall mit der Aussaat im Haus beginnen. Wer dazu eine kleine Anleitung benötigt, schaut auf meinem Blog unter dem Thema: Tomaten – eigene Aussaat/Anzucht.

Die beiden nachfolgenden Sorten kenne ich noch nicht, aber ich freue mich sehr darüber, dass ich sie in diesem Jahr auch ausprobieren darf.

Tomate Vilma (Busch-Tomate)

Kleine Buch-Tomate: Vilma

Vilma, eine ertragreiche Busch-Tomate für Balkon und/oder Terrasse aus der Profi-Line Serie, die nur wenig Platz in Anspruch nimmt.

Sie wird etwa ca. 30 cm hoch, bringt viele Früchte mit aromatischem Geschmack und in der Handhabung ist sie auch recht einfach, denn bei Buschtomaten brauchen die Seitentriebe nicht ausgegeitzt werden.

BIO Tomate Bolstar Gimli

Cocktail-Tomaten schmecken einfach köstlich und haben auch ihren Preis, wenn man sie im Supermarkt kauft, erst recht in Bio-Qualität. Von daher lohnt die eigene Aussaat auf jeden Fall, zumal sie viel, viel besser schmecken. Ich bin schon mächtig gespannt auf diese Sorte. Selbst gezogene, sonnengereifte Tomaten vom eigenen Balkon sind ein reines Geschmackserlebnis und haben ein ganz tolles Aroma.

BIO Tomate Bolstar Gimli

Die glänzend roten Früchten der Cocktailtomate Tomate ‚Bolstar Gimli‚ mit ihrem frischen Geschmack sind etwa 70-90 g schwer und reifen sehr früh. Die Tomaten sitzen sauber auf der Rispe und haben eine ausgezeichnete Haltbarkeit.

Hierbei handelt es sich um eine frühe Tomatensorte mit einer Wuchshöhe von 1,50 – 2 m.

Die Sorte: Bolstar Gimli wurde speziell für den ökologischen Anbau entwickelt. Auch ohne Hummeln ist die Fruchtentwicklung sehr gut. Bolstar Gimli ist sehr kräftig und hat bis zu 10/12 Früchten pro Rispe. Eine Bio-Gourmet-Tomate, die sich sehr gut für Salate, Soßen oder zum Dekorieren von Gerichten, eignet. – Es wird empfohlen, Rispen-Tomaten immer als ganze Rispe zu ernten. (Beschreibungstext © Kiepenkerl)

Eine reiche Auswahl unterschiedlicher Tomatensamen findest du im Shop von Kiepenkerl. Ebenso findest du dort auch vorgezogene Tomatenpflanzen in allerbester Qualität.


Blühende Balkonblumen

Saatteppich – Blütenreicher Balkonkasten

Die Aussaat ist denkbar einfach: Saatbänder oder Saatteppiche schneidest du auf die jeweils benötigte Menge zu, gibst sie auf die gut vorbereitete Erde, etwas anfeuchten und anschließend kommt noch etwas Erde oben drauf. Danach abermals etwas gießen. Die Höhe der Erde, die aufgefüllt werden sollte, erfährst du jeweils auf den einzelnen Samentütchen, dies ist von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich.

Ganz toll finde ich auch die Samenmischung: Blühtenreicher Balkonkasten. Eine buntgemischte Farbenpracht als Saatteppich in der Größe von 15 cm x 150 cm. Saatteppiche oder auch Saatbänder sind immer genial. Wer es noch nicht kennt, dies sind Samen, die in Vlies eingarbeitet sind, sodass mit Aussaat auch sogleich der richtige Samen-Abstand eingehalten wird.

Diese Samen beinhalten eine bunte Mischung aus Sommerblumen. Ausgewählte Sorten sorgen für einen üppigen Blütenflor von Juni bis in den späten Herbst. Mit dieser Farbenpracht beginnt der Sommer in den schönsten Farben.

Die Sämlinge sollten an sonniger Stelle in größeren Gefäßen ausgesät werden. Es dauert dann auch gar nicht lange, bis die ersten Keime zu sehen sind.

Saatteppich – Blütenreicher Balkonkasten – aber auch viele weitere tolle Blumensamen findest du im Shop von Kiepenkerl


Erdbeeren für den Topf oder Kasten

Erdbeeren – Saatgut – immertragende F1 Hybride

Erdbeere Elan als Saatgut

Die Erdbeersorte Elan, als F1 -Hybride, gehört auch mit zu meinen Lieblings-Erdbeer-Sorten. Ich hatte sie vor einigen Jahren schon auf meinem Balkon und sie schmecken einfach köstlich. Die „Elan“ bildet große, schwere Früchte mit einem ganz tollen Aroma, sind saftig und schön süß. Und hier macht sich die Qualität der Pflanzen oder auch Samen wieder einmal bemerkbar.

Im letzten Jahr hatte mein Sohn sie auf seinem Balkon und ja, er hatte wirklich pfundweise Erdbeeren. Besonders dann, wenn man wie mein Sohn, einen voll-sonnigen Balkon hat, bringt diese Sorte unzählige, süße und saftige Früchte. Ein wahres Geschmackserlebnis! Aber auch bei einem halbschattigen Standort, kann sich die Ernte sehen lassen.

Obwohl ich in diesem Jahr bereits eine andere Erdbeersorte gepflanzt habe, findet sich sicherlich für diese Samen auch noch ein Plätzchen auf meinem Balkon. In der Samentüte befinden sich 8 Samen der Sorte Elan in F1-Qualität. Ideal ist auch, dass es sich hierbei um Pillensaat handelt, die sich wesentlich leichter aussäen lässt.

Alles rund um Erdbeeren findest du auch auf meinem Blogbeitrag: Erdbeeren

Jungpflanzen der Elan F1

Die immer-tragenden Erdbeeren „Elan“ sind bei Kiepenkerl als Jungpflanzen erhältlich, ebenso als Saatgut zum selbst ziehen.

Bilder links & unten: Erdbeeren Elan F1 der vergangenen Jahre


Radieschen

Weiße und rote Radieschen der Sorte: „Celesta Pearl“ wird es in diesem Jahr bei uns auf dem Balkon geben 🙂

In diesem Jahr wird es weiße und rote Radieschen der Sorte: Celesta Pearl , bei uns auf dem Balkon geben 🙂

In dieser Doppel-Samentüte befindet sich ein Saatteppich in der Größe von 15 x 150 cm, eine Farbkombination aus roten und weißen Radieschen. Saatteppiche sind ideal für die Aussaat! Die benötigte Menge wird einfach abgeschnitten, auf die gut vorbereitete Erde aufgelegt, etwas angefeuchtet, anschließend mit ein wenig Erde bedeckt und erneut ein wenig angegossen.

Durch den Saatteppich (die Samen sind in Vlies eingebettet) ist die richtige Aussaatdichte bereits vorgegeben, sodass man nicht zu dicht aussät. Radieschen können in der Zeit von März bis September direkt im Topf aussät werden, sodass man auch immer nach und nach ein wenig nachsäen kann, um über die gesamte Saison leckere Radieschen ernten zu können.

Viele weitere Radieschen und Rettigsorten findest du im Kiepenkerl-Shop


Gurken auf Balkon und/oder Terrasse

Neben bereits geplanten Gurkensorten werde ich auch von den nachfolgenden beiden Sorten jeweils noch ein paar Samen aussäen. Der verbleibende Rest wird gut verpackt für das nächste Jahr aufbewahrt. Die Sorte „Picolino“ kenne ich bereits vom Namen her, hatte sie bisher aber auch noch nicht auf meinem Balkon. Bei der Sorte „Chinese Slangen“ bin ich richtig gespannt auf den Geschmack. Auf der Verpackung sehen diese Gurken richtig uhrig aus und machen Lust darauf, sie auszuprobieren. 🙂

Salatgurke „Chinese Slangen“

Chinese Slangen – auf diese Gurken bin ich auch schon richtig gespannt …

Hierbei handelt es sich um eine Salatgurke von großer, schlanker Wuchsform.

Die Samen reichen für ca. 80 Pflanzen – nun, das wird sicher für die nächsten Jahre reichen. 😉

Wir essen alle sehr gerne Gurken, von daher können es gar nicht zu viele sein.


Mini-Snack-Salatgurke ‚Picolino‘, F1

Picolino“ – eine Snack-Gurke, ist eine ideale Sorte für Balkon & Terrasse. Wenn man bedenkt, wie teuer das sog. Snackgemüse ist, lohnt es auf jeden Fall, dies selbst auszusäen

Picolino„, eine Snack-Gurke, ideal für Balkon & Terrasse

Die Gurke ‚Picolino‘ sollte an einer geschützen Stelle oder im Gewächshaus stehen. Die kräftigen Pflanzen bilden nur wenige Seitentriebe und in den Achseln reifen 3-4 Früchte heran.

Diese Snackgurken haben zylindrische 12-13 cm lange Früchte, sind dunkelgrün, leicht gerieft und bitterfrei. Ein großer Vorteil bei dieser Sorte ist auch, dass sie resistent gegen Gurkenkrätze, Blattflecken, Echten Mehltau und Gurkenmosaikvirus, ist.

Weitere, hervorragende Gurkensorten für Balkon, Terrasse oder aber auch den Hausgarten, findest du ebenso im Kiepenkerl-Shop

So, ihr Lieben … für heute habt ihr bestimmt genug gelesen. In den nächsten Tagen geht es weiter, wenn ich die Samen in der Erde habe! – Für heute wünsche ich euch noch einen wunderschönen, sonnigen Nachmittag. Bei uns ist es im Moment richtig schön – ich hoffe, es bleibt so! In diesem Sinne …

Herzliche Grüße, eure Lisa

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.